Vogelpark Schotten
Es gibt sogar Lamas im Vogelpark Schotten. Bild © Vogelpark Schotten, Sonja Fouraté (hessenschau.de)

Sie kennen das vielleicht: Es sind Ferien oder es ist Wochenende, die Kids wollen beschäftigt werden. Und Sie wollen nicht schon wieder auf den Spielplatz um die Ecke gehen. Wir hätten eine Alternative: den Vogelpark Schotten.

Sie heißen Hedwig, Hans und Helga oder Jürgen, Frank und Louis. Die einen sind Schneeeulen, die anderen sind Rotbunte Husumer Schweine. Diese so unterschiedlichen Tiere haben eine Gemeinsamkeit: Sie wohnen im Vogelpark Schotten, zusammen mit weiteren etwa 300 Tieren.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

40.000 Quadratmeter ist der Park groß und damit eine riesige Spielwiese für Kinder aller Altersstufen. Sie können hier heimische Vogelarten wie Störche oder Eulen kennen lernen, aber auch exotische Arten wie Aras oder Kakdus. Außerdem gibt es ein Affen- und Reptilienhaus, unter anderem mit Riesen-Schildkröten, Schlangen oder Spinnen sowie eine Australien-Anlage mit Kängurus. Erwachsene und Kinder können auch den Streichelzoo besuchen. Viele der Tiere dürfen mit am Eingang gekauftem Futter versorgt werden.

Vogelpark Schotten
Füttern ist erlaubt, aber nur mit am Eingang gekauftem Futter. Bild © Sonja Fouraté (hessenschau.de)

Zwischendurch können sich die Kids auf einem Spielplatz, auf zwei neuen Riesen-Hüpfkissen oder einem Klettergerüst austoben. Auf einem frisch eingerichteten Barfußweg lassen sich verschiedene Materialien erfühlen. Im Sommer kann auch die durchs Gelände fließende Nidda barfuß erkundet werden.

Action- und Spaßfaktor

Vogelpark Schotten
Toben heißt es auf den beiden Hüpfkissen. Bild © Sonja Fouraté (hessenschau.de)

Der Spaßfaktor ist hoch, vor allem für Kids zwischen fünf und etwa 12 Jahren. Der Vorteil für die Eltern: Sie können sich entspannen, haben ihre Sprösslinge aber gleichzeitig immer im Blick. Überall im Park stehen überdimensionale Bänke, auf denen die Füße hoch gelegt werden können. Auch der Spielplatz liegt in Sichtweite der Terrasse des Café-Restaurants.

Aufenthaltsdauer

Vogelpark Schotten
Grillstationen können auf Anfrage gebucht werden. Bild © Sonja Fouraté (hessenschau.de)

Wer will, kann im Vogelpark bei gutem Wetter den ganzen Tag verbringen. Selbstverpflegung ist nach Absprache möglich, es sind verschiedene Grillstationen vorhanden.

Service

Vogelpark Schotten
Das Café-Restaurant. Bild © Sonja Fouraté (hessenschau.de)

Wer sich nicht selbst verpflegen will, kann dies im Café-Restaurant unter anderem mit hausgemachten Kuchen, mit Pommes und Würstchen, aber auch mit veganen Spezialitäten aus der Region tun. Zu besonderen Anlässen bietet das Café Frühstücks-Highlights oder Specials für Gruppen. Hunde dürfen auch mit rein, aber nur an der Leine. Und: Herrchen/Frauchen müssen Kot-Beutel dabei haben. Die Preise sind moderat. Kartenzahlung ist nicht möglich.

Was mitzubringen ist

Vogelpark Schotten
Die Schneeeule ist eine von 60 im Vogelpark lebenden Tierarten. Bild © Vogelpark Schotten

Mitbringen sollten Besucher: Bargeld, Zeit und nach Bedarf Picknick-Utensilien. Und je nach Wetterlage Wechselklamotten für die Kids.

Darauf ist zu achten

  • Die Parkordnung beachten: Die Tiere dürfen nicht mit mitgebrachtem Essen gefüttert werden. Welche Tiere gefüttert werden dürfen und welche nicht, ist auf Schildern am jeweiligen Gehege ausgewiesen. Fahrräder oder Inliner dürfen nicht mitgebracht werden (mehr dazu in der Parkordnung).
  • Aufsicht: Das Gelände ist umzäunt, so dass Kinder sich darin relativ selbstständig bewegen können. Die Nidda ist zwar nicht sehr tief, auf kleinere Kinder muss hier aber trotzdem geachtet werden.
  • Besucheransturm: Vor allem sonntags und bei gutem Wetter ist der Park (und die Parkplätze!) relativ voll.

Barrierefreiheit

Der ganze Park ist auch mit dem Rollstuhl zugänglich.

Fazit

Der Vogelpark Schotten hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt: Große Teile des Areals wurden neu gebaut oder saniert, das Café-Restaurant hat seine Speisekarte um gesunde Küche erweitert. Der Actionfaktor für Kinder ist groß - genauso wie der Erholungsfaktor für die Eltern.

Weitere Informationen

Fakten im Überblick

Eintrittspreis:  Erwachsene zahlen 5,50 Euro, für Kinder unter 16 Jahren kostet der Eintritt 4 Euro, für Kleinkinder unter 3 Jahren ist er frei. Außerdem gibt es eine Familienkarte für 15,50 Euro. Sie gilt für zwei Kinder und zwei Erwachsene. Hunde kosten 0,50 Euro Eintritt.
Öffnungszeiten: März bis Oktober: 10 - 18 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen.
Adresse: Vogelsbergstr. 212, 63679 Schotten
Kontakt: 06044 / 6009-0, info@schotten-sozial.de, vogelpark-schotten.de

Ende der weiteren Informationen