Faschingsumzüge in Hessen
Bunte Kostüme, verrückte Brillen und viel Konfetti gehören zur Straßenfastnacht. Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Die Narren übernehmen die hessischen Straßen: Eine Übersicht zu den bekanntesten Fastnachtsumzügen in Hessen. Von Frankfurt über Friedberg bis Fritzlar.

Videobeitrag

Video

zum Video Hessens größter Fastnachtszug

Ende des Videobeitrags

Fastnachts-Endspurt in Hessen – diese größeren Umzüge finden noch bis Aschermittwoch statt:

Frankfurt-Heddernheim

Der 179. Klaa Pariser Fastnachtsumzug: Heddernheim ist die heimliche Hochburg der Frankfurter Fastnacht. Der Umzug gilt als der älteste in Hessen und findet am 13. Februar um 14.31 Uhr statt. In diesem Jahr wird es wieder 111 Zugnummern geben. In den Frankfurter Stadtteil Heddernheim zieht es jährlich bis zu 100.000 Zuschauer.

Klaa Paris e.V. Frankfurt Heddernheim
"Klaa Paris" gilt als ältester Zug Hessens. Bild © Klaa Paris e.V.

Offenbach

Am Faschingsdienstag, 13. Februar, startet um 14.31 Uhr die traditionelle "Kappenfahrt" durch den Offenbacher Stadtteil Bürgel.

Fritzlar

In Fritzlar feiern die Narren an Rosenmontag, 12. Februar. Als symbolischer Auftakt wird um 9.30 Uhr das Rathaus erstürmt. Schaulustige können sich dann über Tanzgarden, einen Fahnfarenzug und schwungvolle Reden freuen. Um 14 Uhr zieht der Rosenmontagsumzug vom Hellenweg aus durch die nordhessische Karnevalshochburg.

Für Kinder: Auch die jüngeren Karnevalfans können in Fritzlar die "fünfte Jahreszeit" feiern. Am 13. Februar startet der Kinderumzug mit dem Kinderprinzenpaar ab 14 Uhr am Grauen Turm.

Faschingsumzug Fritzlar
Karnevalisten in Fritzlar Bild © Stadt Fritzlar

Volkmarsen

In der nördlichsten Faschingshochburg Hessens startet der große Rosenmontagsumzug am 12. Februar um 14.11 Uhr. Beim großen Umzug laufen in diesem Jahr etwa 32 Gruppen und Vereine mit - mit insgesamt etwa 900 Umzugteilnehmern, sagt Christian Diste, Präsident der Volkmarser Karnevalsgesellschaft 1937. Diste hofft auf etwa 6.000 Zuschauer.

 Fasching Volkmarsen
Der Rosenmontagsumzug in Volkmarsen. Bild © Volkmarser Karnevalsgesellschaft 1937 e.V.

Friedberg

Am Dienstag nach Rosenmontag, 13. Februar, startet der große Rosenmontagsumzug in der Wetterau-Stadt - zur Narrenzeit um 14.11 Uhr. Von der Friedberger Burg gehe es dann innerhalb von zwei Stunden in Richtung Stadtkirche, sagt Frank Jochum, Vorsitzender der Vereinigten Friedberger Carnevalsgesellschaft. Zwischen 90 und 100 Zugnummern gebe es in diesem Jahr. "In den letzten Jahren gab es so zwischen 20.000 und 25.000 Zuschauern", sagt Jochum. So eine Zahl erwartet er dieses Jahr auch.

Faschingsumzug Friedberg
In diesem Jahr gibt es bis zu 100 Zugnummern im Friedberger Rosenmontagszug. Bild © Friedberger Carnevalsgesellschaft

Fulda

Am 12. Februar startet der Rosenmontagsumzug um 13.33 Uhr - traditionell mit elf Böllerschüssen. Der Umzug in Fulda ist der größte hessische Faschingsumzug an Rosenmontag.

Für Kinder: Am Fastnachtssonntag, 11. Februar, findet der Kinder-Faschingsumzug in Fulda statt. Um 14 Uhr zieht der Umzug eine Stunde lang vom Buttermarkt zur Esperantohalle am Kongresszentrum in Fulda. Dort können die Kinder dann weiterfeiern. Es gibt Tanzvorstellungen, Musik und einen Contest um die schönste Faschingsverkleidung. Der Eintritt ist frei.

Der Umzug zum Fastnachtsauftakt in Fulda
Der Umzug in Fulda. Bild © Stadt Fulda

Herbstein

An Rosenmontag, 12. Februar, belebt die Straßenfastnacht Herbsteins Gassen. Um 10.11 Uhr startet der traditionelle Rosenmontagsumzug am Vereinsheim der Fastnachtsvereinigung Herbstein e.V., dann schlängeln sich die Wagen über die Hessenstraße bis zum Marktplatz. 15 Traditionsfiguren wie der Bajazz, der Erbsenstrohbär und das Siebpferdchen laufen im Umzug mit. Darüber hinaus gehörten noch circa 29 Motivwagen und 18 Fußgruppen zum Umzug, sagt Manuel Hensler von der Fastnachtsvereinigung. Bei sonnigem Wetter würden über 10.000 Besucher erwartet. Auf dem Marktplatz geht das Spektakel weiter. Dort finde dann im Anschluss eine "politische Kundgebung" von regionalen und überregionalen Politiker-Größen statt, sagt Hensler. Die Traditionsfigur Bajazz und der Springerzug müssten auch in diesem Jahr traditionsgemäß auf dem Marktplatz der Vogelsberg-Stadt tanzen und springen.

Umzüge Fastnacht Herbstein
Die Traditionsfigur des Herbsteiner Faschings: der Bajazz. Bild © Fastnachtsvereinigung Herbstein e.V.

Dieburg

Am Fastnachtsdienstag, 13. Februar, um 13.33 Uhr findet der größte Umzug in Südhessen in Dieburg statt. Der Karnevalverein Dieburg 1838 gilt als mitgliedsstärkster Karnevalsverein in Deutschland.

Faschingsumzug in Dieburg
Viele Kostüme der Fußgruppen beim Dieburger Umzug sind selbstgebastelt. Bild © Karnevalverein Dieburg 1838 e.V.

Seligenstadt

An Rosenmontag, 12. Februar, feiern auch in diesem Jahr traditionell die Narren in Seligenstadt. Ab 14.01 Uhr bewegt sich der Rosenmontagszug mit bis zu 100 Zugnummern von der Evangelischen Kirche ab durch die Stadt. Es würden etwa 40.000 Zuschauer erwartet, sagt Richard Biegel, Vorsitzender des Heimatbunds Seligenstadt.

Seligenstadt Fastnachtsumzug
Der Rosenmontagsumzug in Seligenstadt 2016: Nicht an Rosenmontag, sondern an Muttertag. Der Umzug musste im Februar witterungsbedingt ausfallen. Bild © Michael Dippelblende64.eu