Der Limburger Bischof Bätzing sieht sein Bistum auf einem guten Weg.

"Der Aufbruch ist da", sagte er am Donnerstagabend in Limburg. Das sei aber bereits vor seinem Amtsantritt vor fast einem Jahr in die Wege geleitet worden. Seine ersten Monate im Amt habe er vor allem genutzt, um die Diözese kennenzulernen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, sagte der Geistliche weiter. Bätzing hatte 2016 die Nachfolge von Bischof Tebartz-van-Elst angetreten, der seinen Posten vor allem wegen des Skandals um die Kostenexplosion am neu- en Bischofssitz aufgeben musste.