Nach der Verurteilung der Gießener Ärztin hat der Verein Donum Vitae vor einer neuen Grundsatzdebatte über das Abtreibungsrecht gewarnt.

Das geltende Recht repräsentiere einen breiten gesellschaftlichen Konsens. Der Gesetzgeber fordere zu Recht den Schutz des Lebens. Schwangerschaftsabbrüche seien nur in Ausnahmefällen straffrei. Donum Vitae wurde von katholischen Laien nach dem Ausstieg der Bischöfe aus dem gesetzlichen System der Konfliktberatung gegründet. Der Verein stellt weiter die für die straffreie Abtreibung nötigen Beratungsscheine aus.