Der in der Türkei inhaftierte "Welt"-Journalist Deniz Yücel ist nicht mehr in Einzelhaft.

Der aus Flörsheim (Main-Taunus) stammende Reporter sitze zwar immer noch in einer Einzelzelle, habe aber nun Zugang zu einem Gefängnishof, den er sich mit einem anderen inhaftierten türkischen Journalisten teile. Das sagte Yücels Anwalt Ok am Sonntagabend der Nachrichtenagentur dpa.

Zunächst hatte "Die Welt" darüber berichtet. Bisher war Yücel jeder Kontakt zu anderen Gefangenen unmöglich. Yücel sitzt seit dem 27. Februar in Untersuchungshaft. Die Türkei wirft ihm Terrorpropaganda und Volksverhetzung vor.