Königin Mathilde von Belgien hat am Donnerstag die Frankfurter Buchmesse besucht. Die Monarchin traf am Ehrengast-Pavillon Vertreter der Buchbranche.

Begrüßt wurde die 44-Jährige von drei Schülerinnen aus Hessen. Zuvor stand nach Angaben von Honorarkonsulin Raab ein Mittagessen mit belgischen Autoren auf dem Programm. Das Gastland Frankreich stellt auf der weltgrößten Bücherschau den gesamten französischsprachigen Sprachraum vor. Erwartet werden fast 200 frankophone Autoren.