Zwei Wölfe kämpfen miteinander im Schnee
"Die Wölfe sind den Menschen am ähnlichsten", sagt Elli Radinger. Bild © Imago

Die Wetzlarer Autorin Elli Radinger liebt Wölfe und ist überzeugt: Wir Menschen können viel von den Tieren lernen. Wer Radingers neues Buch "Die Weisheit der Wölfe" lesen sollte - und wer lieber nicht, verrät unser Buch-Check.

Worum geht es in dem Buch?

Radinger geht der Frage nach, was wir Menschen tief in unserem Inneren über Wölfe wissen und inwiefern diese Tiere uns ähneln. "Wölfe sind Menschen so ähnlich, weil sie ein sehr enges Familienleben haben und sich um ihre ganze Familie kümmern", schreibt die Autorin. Wölfe seien aber auch sehr unterschiedlich, jeder Wolf sei individuell und man könne niemals sagen, wie ein Wolf sich genau verhalte.

Radinger selbst ist Wölfen in ihrer Kindheit nahe gekommen. Sie ist überzeugt: Die Tiere können Menschen heilen und wir können von ihnen lernen.

Der erste Eindruck?

Die Autorin schreibt mit großer Begeisterung über Wölfe. Ihre Faszination ist in jedem Kapitel spürbar. Zudem will sie ihren Lesern Angst vor Wölfen nehmen. Sie beruhigt: Wölfe seien nicht gefährlich, wenn wir Menschen richtig mit ihnen umgingen.

Die Weisheit der Wölfe Radinger
Bild © Ludwig-Verlag

Die Erzählsprache des Buches ist sehr persönlich und einfach. Beim Lesen entsteht der Eindruck, Radinger spreche direkt zu den Leserinnen und Lesern. Manchmal wirken die Erzählungen allerdings etwas zu überschwänglich und zu leidenschaftlich.

Was wir laut Autorin von Wölfen lernen können?

  • "Liebe deine Familie."
  • "Sorge für die, die dir anvertraut sind."
  • "Gib niemals auf."
  • "Hör niemals auf zu spielen."

Wer sollte das Buch lesen?

Menschen, die begeistert von Wölfen sind oder einiges über die Tiere erfahren wollen. Beim Lesen erfährt der Leser vieles rund um den Wolf und sein Innenleben, was er auch auf sich selbst übertragen kann.

Das Buch ist geeignet für Leser, die ihr eigenes Leben reflektieren und sich auf einen Vergleich mit Wölfen einlassen können.

Wer sollte das Buch nicht lesen?

Für Menschen, die sich nicht darauf einlassen können, dass die Autorin sich sehr für Wölfe begeistert, ist das Buch eher nicht geeignet.

Leser, die harte Fakten über Wölfe lernen wollen, kommen bei "Die Weisheit der Wölfe" auch nicht auf ihre Kosten: Radinger schreibt eher über Eindrücke als über Fakten.

Was hat überrascht?

Dass die Autorin erzählt, wie sehr Wölfe ihr Leben und ihren Lebensstil verändert hätten. Das Armband mit der Aufschrift "What would Jesus do?" (Was würde Jesus tun?) ist weltweit bekannt. Radinger hat daraus ihr eigenes Lebensmotto gemacht.

Elli Radinger Buchautorin
Elli Radinger mit einem Wolf aus einem Gehege. Bild © tanja.askani/Fishing4

In schwierigen Situationen, in denen sie nicht weiter weiß, denke sie darüber nach, was Wölfe tun würden - und handele nach dem Leitspruch: "What would wolves do?" (Was würden Wölfe tun?)

Weitere Informationen

Die Autorin

Elli Radinger gab ihren Beruf als Rechtsanwältin auf, um Wolfsforscherin zu werden. Seit 30 Jahren beobachtet die 66-Jährige aus Wetzlar Wölfe, vor allem im Yellowstone National Park in den USA. Elli Radinger bezeichnet sich selbst als Wolfsexpertin und schreibt seit Jahren Bücher über die Tiere.

Ende der weiteren Informationen