Gäste auf der ARD Bühne: Roberto Blanco, Paula Hawkins, Jan Weiler
Gäste auf der ARD Bühne: Roberto Blanco, Paula Hawkins, Jan Weiler Bild © picture-alliance/dpa / blanvalet /picture-alliance/dpa

+++ Denis Scheck +++ Stefanie Sargnagel +++ Paula Hawkins +++ Gaby Hauptmann +++ Gespräch zum Film +++ Roberto Blanco +++ Jan Weiler +++ Christoph Peters

Videos von der ARD Bühne am Samstag, 14. Oktober von 14 bis 18 Uhr: Denis Scheck, Stefanie Sargnagel, Paula Hawkins, Gaby Hauptmann, Gespräch zum Film, Roberto Blanco, Jan Weiler, Christoph Peters

14.00 Uhr: Denis Scheck

Seit nunmehr 14 Jahren ist das ARD-Literaturmagazin "druckfrisch" mit Literaturkritiker Denis Scheck eine zuverlässige Orientierungshilfe im Bücherdschungel. Unverwechselbar das temporeiche Reportage-Format, in dem Denis Scheck und Andreas Ammer Buchempfehlungen und Autoren im Gespräch präsentieren. Schecks zupackende Kritik der Spiegel-Bestseller ist der Aufreger der Sendung - was ihm nicht gefällt, landet prompt in der Tonne.

Videobeitrag

Video

zum Video "Best of Druckfrisch" mit Denis Scheck

Ende des Videobeitrags

14.30 Uhr: Stefanie Sargnagel

Audiobeitrag
Stefanie Sargnagel

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Stefanie Sargnagel "Statusmeldungen"

Ende des Audiobeitrags

Sie wälzt die ganz großen Probleme, verliert sich in Kleinigkeiten, schockiert mit provozierenden Statements und labert einfach drauflos. Stefanie Sargnagel kommt aus dem Internet und hat dort eine Form für sich gefunden, die passt, als Literatur funktioniert und ein großes Publikum erreicht.

Sie schreibt radikal subjektiv und oft sehr weise über das sogenannte einfache Leben, über Feminismus, Aussichtslosigkeit und Depression, und sprengt dabei alle Genregrenzen. Sie schreibt ein Buch, das man nicht Roman nennen muss, um gefesselt zu sein.

Videobeitrag

Video

zum Video Stefanie Sargnagel im Gespräch

Ende des Videobeitrags
  • Stefanie Sargnagel "Statusmeldungen", Rowohlt
  • Moderation: Cécile Schortmann (hr-fernsehen)

15.00 Uhr: Paula Hawkins

Beckford ist kein Ort für Selbstmörder. Beckford ist ein Ort, um unbequeme Frauen loszuwerden. In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an – ein Hilferuf, den Julia Abbott ignorierte. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Paula Hawkins hat mit dem Spannungs-Roman "Girl on the Train" vor zwei Jahren eine märchenhafte Erfolgsgeschichte geschrieben. Als das Buch noch nicht einmal fertig war, hatten sich schon Verlage weltweit die Rechte gesichert. Wird ihr aktuelles Buch "Into the Water" ebenfalls ein Bestseller? Können Bestseller überhaupt gute Bücher sein und kann man Erfolgsbücher planen?

Videobeitrag

Video

zum Video Paula Hawkins im Gespräch

Ende des Videobeitrags
  • Paula Hawinks "Into the Water", Blanvalet
  • Moderation: Andreas Horchler (hr-iNFO)

15.30 Uhr: Gaby Hauptmann

In Gaby Hauptmanns Büchern geraten Männer und Frauen gerne mal aneinander. Das ist auch in ihrem neuen Buch "Scheidung nie - nur Mord" nicht anders. Wie bringt man einen Mann zur Vernunft? Und dass Stefan unvernünftig und von allen guten Geistern verlassen ist, da ist sich Laura sicher. Er hat es fertiggebracht, sie komplett zu ruinieren. Dabei macht er nach außen auf dicke Hose, spaziert in Designer-Klamotten rum, serviert ihren Freunden nur den teuersten Champagner – und macht ihr die Hölle heiß, wenn sie bei Aldi nicht die Sonderangebote im Auge behält. Sie muss Stefan wieder loswerden, und das lieber heute als morgen.

Videobeitrag

Video

zum Video Gaby Hauptmann im Gespräch

Ende des Videobeitrags
  • Gaby Hauptmann "Scheidung nie – nur Mord!", Pieper Verlag
  • Moderation: Bärbel Schäfer (hr3)

16.00 Uhr: Gespräch zum Film "Über die Grenze - Alles auf eine Karte"

Bei einem Einsatz an der deutsch-französischen Grenze muss Kriminalkommissar Steffen Herold (Thomas Sarbacher) zusehen, wie seine Tochter Leni (Anke Retzlaff) von Bankräubern als Geisel genommen wird und über die Grenze verschwindet. Während die Ermittlungen von der französischen Polizei aufgenommen werden, ist Leni gezwungen, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Im Gespräch zur ersten Folge der neuen SWR-Krimireihe im Ersten "Über die Grenze" treffen sich auf der ARD Bühne die Schauspieler Anke Retzlaff und Thomas Sarbacher, Regisseur Michael Rowitz und Redakteurin Claudia Gerlach-Benz (SWR).

Videobeitrag

Video

zum Video Gespräch zum Film "Über die Grenze - Alles auf eine Karte"

Ende des Videobeitrags
  • "Über die Grenze - Alles auf eine Karte" (SWR/ARD Degeto)
  • Der Film läuft von 14.15 bis 15.45 Uhr im ARD Kino
  • Moderation: Andreas Graf (hr-fernsehen)

16.30 Uhr: Roberto Blanco

"Ein bisschen Spaß muss sein" - ein Song, den jeder kennt und den Roberto Blanco wohl immer wieder vorgesungen bekommt. In seiner Autobiografie zeigt sich Blanco nun von einer weichen Seite. Mit 80 Jahren blickt er nachdenklich und charmant auf ein aufregendes und erfülltes Leben mit Höhen und Tiefen zurück.

Videobeitrag

Video

zum Video Roberto Blanco im Gespräch

Ende des Videobeitrags
  • Roberto Blanco "Von der Seele", Plassen
  • Moderation: Dieter Voss (hr4)

17.00 Uhr: Jan Weiler

Audiobeitrag
Jan Weiler Autor

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found hr-iNFO Kulturlust mit Jan Weiler

Ende des Audiobeitrags

Wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: das Pubertier. Es besticht durch seine Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Außerdem wächst es wie Chinagras und trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen. Ansonsten allerdings ist die Kommunikation mit dem Pubertier auf ein Mindestmaß reduziert, es spricht wenig, dafür müffelt und chillt es ausgiebig. Die Liebe spielt eine immer größer werdende Rolle sowie natürlich die Wahl der richtigen Schuhe. Kurzum: Es wird erwachsen. Ihm dabei zuzusehen ist aufregend, lustig – und eines der letzten großen Abenteuer - findet Autor und Journalist Jan Weiler .

Videobeitrag

Video

zum Video Jan Weiler im Gespräch

Ende des Videobeitrags
  • Jan Weiler "Und ewig schläft das Pubertier", Pieper Verlag
  • Moderation: Ulrich Sonnenschein (hr2-kultur)

17.30 Uhr: Christoph Peters

Immer wieder hat Christoph Peters in seinen Büchern die Berührungspunkte und Reibungsflächen der westlichen Welt mit anderen gesellschaftlichen und spirituellen Traditionen ausgelotet. Vor allem die Schnittstellen von Orient und Okzident, von Überlieferung und Moderne beschäftigen ihn zutiefst.

Audiobeitrag
Cover Christoph Peters "Selfie mit Sheikh"

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Christoph Peters "Selfie mit Sheikh"

Ende des Audiobeitrags

In seinen Erzählungen findet sich Faszination ebenso wie die Verstörung, die von der Begegnung mit zunächst fremden Lebens- und Denkweisen ausgehen. "Es geht bei ihm immer um das Vertraute und das Fremde, um die eigene Wahrnehmung und die des anderen, um Missverständnisse und Vorurteile", erklärt Birgit Spielmann in ihrer Buchbesprechung für hr2-kultur. "'Selfie mit Sheikh' ist der Versuch einer Auseinandersetzung mit dem komplizierter werdenden Umgang der Kulturen."

Videobeitrag

Video

zum Video Christoph Peters im Gespräch

Ende des Videobeitrags
  • Christoph Peters "Selfie mit Sheikh", Luchterhand Verlag
  • Moderation: Ulrich Sonnenschein (hr2-kultur)
Weitere Informationen

Gäste auf der ARD Bühne von Mittwoch bis Sonntag

Ende der weiteren Informationen