Connie Palmen, Wigald Boning und Miroslav Nemec
Connie Palmen, Wigald Boning und Miroslav Nemec Bild © picture-alliance/dpa

+++ Patricia Duncker +++ Petra Hartlieb +++ Thomas Lang +++ Connie Palmen +++ Denis Scheck +++ Wigald Boning +++ Gerhard Seyfried +++ Gespräch zum Film +++ Miroslav Nemec

Die Videos von der ARD Bühne vom Freitag, 21. Oktober von 10 bis 14 Uhr: Petra Hartlieb, Patricia Duncker und Thomas Lang, Connie Palmen, Denis Scheck, Wigald Boning, Gerhard Seyfried, Gespräch zum Film, Miroslav Nemec

10.00 Uhr: Petra Hartlieb, Patricia Duncker und Thomas Lang

Die österreichische Autorin und Literaturkritikerin Petra Hartlieb betreibt zusammen mit ihrem Mann eine Buchhandlung in Wien. In ihrem neuen Roman "Ein Winter in Wien" findet ein Dienstmädchen vom Land eine Anstellung im Haus der Familie Schnitzler und lernt einen jungen Buchhändler kennen.

  • Petra Hartlieb "Ein Winter in Wien", Rowohlt Verlag
  • Moderation: Ulrike Sárkány

In ihrem siebten Roman erzählt die britische Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin Patricia Dunker von George Eliot. George Eliot ist die englische Autorin des 19. Jahrhunderts, die als Mary Anne Evans geboren wurde und unter dem männlichen Pseudonym in die Literaturgeschichte einging.

  • Patricia Duncker "Sophie und die Sibylle", Piper Verlag
  • Moderation: Ulrike Sárkány

Lang debütierte 2002 mit dem Roman "Than". Im Jahr 2005 gewann er den Ingeborg-Bachmann-Preis. Sein fünfter Roman "Immer nach Hause", handelt vom jungen Hermann Hesse, der Ehe und Familie nicht mit seinem Beruf als Schriftsteller in Einklang zu bringen vermag.

  • Thomas Lang "Immer nach Hause", Piper Verlag
  • Moderation: Ulrike Sárkány
Videobeitrag

Video

zum Video Gesprächsrunde mit Petra Hartlieb, Patricia Duncker und Thomas Lang

Ende des Videobeitrags

11.00 Uhr: Connie Palmen

Connie Palmen gilt als Grande Dame der niederländischen Literatur. Ihre tiefsinnigen Romane stecken voller Warmherzigkeit, Witz und Intelligenz.

Sie sind das vielleicht berühmteste Liebespaar der modernen Literatur, bestimmt aber das tragischste: Sylvia Plath und Ted Hughes. Nach ihrem Selbstmord galt sie als Märtyrerin, er als Verräter. Dazu geäußert hat er sich nie. In der fiktiven Autobiografie lässt ihn Connie Palmen nun sein Schweigen brechen.

Nach ihrem Studium der Philosophie und niederländischer Literatur begann Connie Palmen zu schreiben. Bereits ihr erster Roman "Die Gesetze" von 1991 war ein internationaler Bestseller. Ihre Werke erzielten viele Auszeichnungen.

Videobeitrag

Video

zum Video Connie Palmen im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Connie Palmen "Du sagst es", Diogenes Verlag
  • Moderation: Cécile Schortmann

11.30 Uhr: Denis Scheck

Seit nunmehr 13 Jahren ist das ARD-Literaturmagazin "druckfrisch" mit Literaturkritiker Denis Scheck eine zuverlässige Orientierungshilfe im Bücherdschungel. Unverwechselbar das temporeiche Reportage-Format, in dem Denis Scheck und Andreas Ammer Buchempfehlungen und Autoren im Gespräch präsentieren. Schecks zupackende Kritik der Spiegel-Bestseller ist der Aufreger der Sendung - was ihm nicht gefällt, landet prompt in der Tonne.

Videobeitrag

Video

zum Video "Best of Druckfrisch" mit Denis Scheck (III) - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags

12.00 Uhr: Wigald Boning

Erst auf Facebook, jetzt im Taschenbuch: Wigald Boning erzählt aus seinem Leben als Zelt-Schläfer.

Zelten, da denkt man an Sommerferien, romantische Abende am See, an Lagerfeuer, Luftmatratzen und vielleicht noch an Mücken. Was aber, wenn das Zelt zum Alltag wird, bei Wind und Wetter, über Herbst und Winter hinweg? Über 200 Nächte am Stück. Wigald Boning hat es ausprobiert und dabei Erstaunliches erlebt.

Egal ob 24-Stunden-Mountainbikerennen, Ultra-Marathon oder Alle-Wetter-Zeltschläfer, Wigald Boning ist nicht einfach nur ein genialer Comedian, sondern besessener Extremsportler mit unersättlichem Erfahrungshunger.

Videobeitrag

Video

zum Video Wigald Boning im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags

12.30 Uhr: Gerhard Seyfried

Was als Pausenspaß begann, wurde bald zu einem richtigen Projekt. Gerhard Seyfried, Cartoonist der alternativen Szene, greift in seinem neuen Buch "Schilderguerilla" ins Stadtbild ein: Subtil bearbeitet er Fotos und manipuliert so unsere gewohnte Umgebung.

Mit Lust an Albernheit und Wortspiel, aber nicht ohne hintergründigen Ernst werden die Bilder zu bissigen Kommentaren der Gegenwart.

Videobeitrag

Video

zum Video Gerhard Seyfried im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Gerhard Seyfried "Schilderguerilla", Westend Verlag
  • Moderation: Tobias Kämmerer

13.00 Uhr: Gespräch zum Film

Paul (Björn Ingmar Böske) lebt in Hunger und Armut. Als seine Schwester krank wird und dringend Medizin benötigt, macht er sich auf den Weg ins sagenumwobene Schlaraffenland. Dort trifft er Pralina (Klara Deutschmann), die nichts anderes kennt als Überfluss. Gerne möchte sie mit Paul ein Leben in der "Drübenwelt" beginnen.

Gespräch zum Film mit Schauspielerin Klara Deutschmann, hr-Redakteurin Patricia Vasapollo sowie Frank Vogt (Visual Effects). Der Film ist kurz zuvor im ARD Kino zu sehen.

Videobeitrag

Video

zum Video Gespräch zum Märchenfilm "Schlaraffenland" (hr) - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Gespräch zum Märchenfilm "Schlaraffenland" (hr)
  • Film im ARD Kino: 11.45 Uhr - 12.45 Uhr
  • Moderation: Jennifer Sieglar

13.30 Uhr: Miroslav Nemec

Miroslav Nemec kennt man als Tatort-Kommissar Ivo Batic. Mit "Die Toten von der Falkneralm" liegt nun sein erster Roman  vor – natürlich ein Krimi. Geschickt spielt Nemec mit dem Genre: Ein Schauspieler, der nicht nur den Namen, sondern auch autobiografische Details mit dem Autor teilt, wird als Tatort-Kommissar für eine Lesung gebucht. Doch dann soll er plötzlich richtige Morde aufklären.

Für den Leser hat die Hauptfigur schnell ein Gesicht, denn das kennt man schließlich aus dem Fernsehen. Nebenbei schildert Nemec amüsant die Tücken, die ein Promileben mit sich bringt und verrät das eine oder andere Detail aus seinem wahren Leben. Hübsch verquirlt mit der Geschichte, von der man hofft, dass Nemec sie nicht wirklich erleben musste. Denn wer schiebt schon gerne blutige Leichen im Rollstuhl durch die Gegend? Miroslav Nemec ist Gast in der ARD Radionacht der Bücher am 21. Oktober.

Videobeitrag

Video

zum Video Miroslav Nemec im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags

Das Programm am Freitag ab 14 Uhr

Weitere Informationen

Gäste auf der ARD Bühne von Mittwoch bis Sonntag

Ende der weiteren Informationen

Das könnte Sie auch interessieren