Michaela Karl, Arnon Grünberg und Axel Hacke
Michaela Karl, Arnon Grünberg und Axel Hacke Bild © Foto Michaela Karl: Alicja Golja , picture-alliance/dpa

+++ Bodo Kirchhoff +++ Michaela Karl +++ Arnon Grünberg +++ Eckart von Hirschhausen +++ Tilmann Bünz +++ Axel Hacke +++ Wilhelm Genazino

Videos von der ARD Bühne vom Mittwoch, 19. Oktober von 14 bis 18 Uhr, auf der ARD Bühne in der Halle Forum, Ebene 0: Buchpreisträger Bodo Kirchhoff, Michaela Karl, Arnon Grünberg, Eckart von Hirschhausen, Tilmann Bünz, Axel Hacke, Wilhelm Genazino

14.00 Uhr: Bodo Kirchhoff

Altmeister Bodo Kirchhoff ist am Vorabend der Buchmessen-Eröffnung zum Gewinner des Deutschen Buchpreises gekürt worden. Er erhielt die mit 25.000 Euro verbundene Auszeichnung für seinen Roman "Widerfahrnis". Darin bricht ein im Ruhestand lebender Verleger mit einer Zufallsbekanntschaft - der etwa gleichaltrigen früheren Besitzerin eines Hutgeschäfts - zu einer spontanen Autoreise in den italienischen Süden auf. Das Paar wird dann auf Sizilien mit der Flüchtlingskrise konfrontiert.

Videobeitrag

Video

zum Video Bodo Kirchhoff im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Bodo Kirchhoff, "Widerfahrnis", Frankfurter Verlagsanstalt
  • Moderation: Selma Üsük

14.30 Uhr: Michaela Karl

Michaela Karl ist bekannt für ihre mitreißenden Biografien. In "Ich blätterte gerade in der Vogue, da sprach mich der Führer an", erzählt sie die unglaubliche Lebensgeschichte von Unity Valkyrie Mitford. Die verwöhnte Tochter eines britischen Lords war eine glühende Nationalsozialistin und ein echter Hitler-Groupie. Mitte der 30er Jahre zieht die 20-jährige Unity nach München, um Hitler kennenzulernen. Göring hält sie für eine Spionin, der britische Geheimdienst für eine törichte Person. Während Eva Braun angesichts dieser Konkurrenz einen Selbstmordversuch unternimmt, spekuliert die Presse offen über die künftige Mrs. Adolf Hitler.

Videobeitrag

Video

zum Video Michaela Karl im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Michaela Karl, "Ich blätterte gerade in der Vogue, da sprach mich der Führer an", Hoffmann und Campe Verlag
  • Moderation: Thomas Ranft

15.00 Uhr: Arnon Grünberg

Arnon Grünberg gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der Niederlande. Er wird die Niederlande bei der Eröffnung der Buchmesse auch offiziell vertreten. In seinem brandneuen Roman "Muttermale" geht es um die umfassendste und größte Liebe im Leben eines Menschen, um die Liebe zwischen Mutter und Sohn. Im Leben von Grünbergs Romanfigur Otto Kadoke kommt so einiges durcheinander, als er den fatalen Fehler begeht, die nepalesische Pflegerin seiner betagten Mutter zu begehren. Als der Psychiater dann auch noch bei einer Patientin vergisst, die professionelle Distanz zu wahren, wird es gänzlich kompliziert.

Videobeitrag

Video

zum Video Arnon Grünberg im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Arnon Grünberg "Muttermale", Kiepenheuer & Witsch
  • Moderation: Katharina Borchardt

16.00 Uhr: Eckart von Hirschhausen

Magie und Medizin scheinen zunächst nichts miteinander zu tun zu haben. Dass ein bisschen Zauber aber auch heilsam sein kann, das zeigt Eckart von Hirschhausen auf gewohnt unterhaltsame Weise. Er untersucht die Kraft positiver Gedanken auf den Körper und versucht, für Orientierung zu sorgen im undurchdringbaren Wirrwarr von Schul- und Alternativmedizin. In der Kritik stehen falsche Heilsversprechen genauso wie eine seelenlose medizinische Übertherapierung. Am Ende die bessere Entscheidung für die eigene Gesundheit treffen zu können, das ist sein Ziel.

Videobeitrag

Video

zum Video Eckart von Hirschhausen im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Eckart von Hirschhausen "Wunder wirken Wunder. Wie Medizin und Magie uns heilen", Rowohlt Verlag
  • Moderation: Jule Gölsdorf

16.30 Uhr: Tilmann Bünz

Die Niederlande stehen für Grachten, Fahrräder und Tulpen. Tilmann Bünz, Journalist mit Vorliebe für den Norden Europas, schaut genauer hin.

Das Resultat ist eine sehr persönliche Annäherung, wie sie nur im engen Kontakt zu Land und Leuten entstehen kann. Augenzwinkernd überprüft er alte Vorurteile, spart aber auch das Politische nicht aus.

Seine Kenntnisse über Nordeuropa nimmt der Autor aus seinen eigenen Erfahrungen: Schon zu seiner Jugendzeit interessiert sich Bünz für Nordeuropa, das er immer wieder besucht. Bünz reist seit zwanzig Jahren als Reporter für die ARD durch die Welt. Er leistete Friedensdienst in Amsterdam, war Redakteur für die Tagesthemen und Nordeuropa-Korrespondent der ARD. Zudem ist er Autor von zahlreichen Dokumentarfilmen.

Anschließend ist Tilmann Bünz mit dem Film "Länder - Menschen - Abenteuer: Die Niederländer - Unbekannte Nachbarn?" im ARD Kino zu sehen.

Videobeitrag

Video

zum Video Tilmann Bünz im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Tilmann Bünz "Fünf Meter unter dem Meer. Niederlande für Anfänger", btb Verlag
  • Moderation: Bärbel Schäfer

17.00 Uhr: Axel Hacke

Wenn ein fremder, alter Mann jemanden von der Parkbank schubst, auf die eine Sekunde später ein schwerer Glasglobus kracht, wundert man sich: Ist das Gott, der die Einsamkeit des Universums satt hat? Gott: ein Spieler, ein Künstler, ein reuiger Mann?

In seiner unnachahmlich sanft ironischen Art hat Axel Hacke mit "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte" wieder kleine Geschichten geschrieben, die Michael Sowa hintersinnig illustriert hat. Axel Hacke ist auch Gast der hr2-Hörbuchnacht am Samstag, 22. Oktober.

Videobeitrag

Video

zum Video Axel Hacke im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Axel Hacke "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte", Verlag Antje Kunstmann
  • Moderation: Ulrich Sonnenschein

17.30 Uhr: Wilhelm Genazino

Der Frankfurter Autor Wilhelm Genazino ist berühmt für seine tragikomischen Antihelden, für seine genaue Beobachtungsgabe, mit der er das Besondere im alltäglichen Leben entdeckt und immer wieder skurril auf den Punkt bringt. Sein Werk ist vielfach preisgekrönt, u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis.

Audiobeitrag
Cover Genazino Außer uns spricht niemand über uns

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Wilhelm Genazino "Außer uns spricht niemand über uns"

Ende des Audiobeitrags

"Außer uns spricht niemand über uns", so der Titel seines aktuellen Buchs. Ist der lebensuntaugliche Romanheld noch zu retten und wenn ja, wie? Und: will er das überhaupt? Davon erzählt der ebenso witzige wie bösartige Roman.

"Dieses Buch bräuchte einen Warnhinweis: 'Die Lektüre dieses Romans kann Ihre Lebensfreude schlagartig untergraben'. Gleichzeitig lacht man alle paar Seiten auf, weil Genazino mal wieder so gnadenlos komisch ist", urteilt Ruth Fühner in ihrer Buchbesprechung in hr2-kultur.

Videobeitrag

Video

zum Video Wilhelm Genazino im Gespräch (II) - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Wilhelm Genazino "Außer uns spricht niemand über uns", Hanser Verlag
  • Moderation: Anna Engel
Weitere Informationen

Gäste auf der ARD Bühne von Mittwoch bis Sonntag

Ende der weiteren Informationen

Das könnte Sie auch interessieren