Dietrich Grönemeyer, Lena Elfrath, Raoul Schrott
Dietrich Grönemeyer, Lena Elfrath und Raoul Schrott Bild © picture-alliance/dpa, Foto Elfrath: Marc Krause

+++ Dietrich Grönemeyer +++ Lena Elfrath +++ Raoul Schrott +++ Iny Lorenz +++ Gespräch zum Film mit Adina Vetter u.a.

Video von der ARD Bühne vom Sonntag, 23. Oktober von 14 bis 17.30 Uhr: Dietrich Grönemeyer, Lena Elfrath, Raoul Schrott, Iny Lorenz, Gespräch zum Film mit Adina Vetter u.a.

14.00 Uhr: Dietrich Grönemeyer

Dietrich Grönemeyer, beliebter Doktor der Deutschen und ganzheitlich denkender Optimist, hat ein Mutmachbuch geschrieben.

Ein Mutmachbuch und Manifest, das in zehn Grundsätzen die individuelle Lebenskunst als Basis für ein friedliches Miteinander beschreibt. Denn in jedem Menschen stecken heilsame Kräfte, glaubt Dietrich Grönemeyer, alle besitzen ein Kraftwerk an Energien und einen Fundus an ethischen Werten, die in gegenseitigem Respekt und Achtung voreinander entfaltet werden können – zum Wohle aller.

Videobeitrag

Video

zum Video Dietrich Grönemeyer im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Dietrich Grönemeyer "Wir. Vom Mut zum Miteinander", Ecowin
  • Moderation: Thomas Ranft

14.30 Uhr: Lena Elfrath

Das Romandebüt von Lena Elfrath erzählt von vier jungen Leuten, die sich im Spannungsfeld von Selbstverwirklichung, Selbstdarstellung und Selbsterkenntnis suchen.

Zwei Männer und zwei Frauen zwischen 25 und 35 Jahren: Achim, der Psychopath, Fiona, die Magersüchtige, Aline, die Angepasste und Mike, der Depressive. Lena Elfrath sieht ihre Figuren als "Prototypen", als Repräsentanten ihrer Generation.

Lena Elfrath hat Literatur- und Medienwissenschaften studiert und sich während dieser Zeit mit Tanz- und Performance-Jobs für Mode und Nachtleben über Wasser gehalten. Heute schreibt sie freiberuflich über Themen wie Nachhaltigkeit, Trends und persönliche Weiterentwicklung.

Videobeitrag

Video

zum Video Lena Elfrath im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Lena Elfrath "Die Liebe ist ein Schmetterling", Weiss Books
  • Moderation: Selma Üsük

15.00 Uhr: Raoul Schrott

Er traut sich Großes: Raoul Schrott verbindet das Wissen unserer Welt mit Literatur und Poesie zu einem gewaltigen Epos.

Das Buch ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem heutigen Wissen über die Welt. Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis hin zu uns heute. In wechselnden poetischen Formen unternimmt Raoul Schrott den Versuch, wissenschaftliche Erkenntnisse literarisch umzusetzen und sie an einzelnen Figuren und ihren Lebensgeschichten anschaulich zu machen.

Videobeitrag

Video

zum Video Raoul Schrott im Gespräch (II) - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Raoul Schrott "Erste Erde", Hanser
  • Moderation: Ruthard Stäblein

15.30 Uhr: Iny Lorentz

Mit "Die Wanderhure" gelang dem Autoren-Paar Iny Lorentz der Durchbruch. Der neue historische Roman des Bestseller-Duos erzählt von Friedrich II., der im 13. Jahrhundert in Italien zu einer der größten Persönlichkeiten seiner Zeit wurde.

Vom Papst gebannt, ging der Staufer-Kaiser als "Staunen der Welt" in die Geschichte ein. In "Das Mädchen aus Apulien" nimmt Friedrich die junge Tochter eines apulischen Grafen auf, die Zuflucht im Hof des Kaisers sucht.

Videobeitrag

Video

zum Video Iny Lorentz im Gespräch - Buchmesse 2016

Ende des Videobeitrags
  • Iny Lorentz "Das Mädchen aus Apulien", Droemer Knaur
  • Moderation: Hans Sarkowicz

16.00 Uhr: Gespräch zum Film mit Adina Vetter

"Tatort - Echolot" (Radio Bremen)
Die Kommissare Stedefreund und Inge Lürsen Bild © Radio Bremen/Christine Schroeder

Die junge App-Entwicklerin Vanessa (Adina Vetter) stirbt bei einem Autounfall, kurz vor der Einführung ihrer innovativen Software auf dem Markt. Könnte es doch Mord gewesen sein? Die Bremer Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) ermitteln. Beitrag zur ARD-Themenwoche "Zukunft der Arbeit".

Gespräch zum Film mit Schauspielerin Adina Vetter, Peter Henning und Claudia Prietzel (Buch und Regie). Der Film läuft kurz zuvor im ARD Kino.

  • Gespräch zum Film "Tatort: Echolot" (Radio Bremen)
  • Film im ARD Kino: 14.15 Uhr - 15.45 Uhr
  • Moderation: Peter Gerhardt
Weitere Informationen

Gäste auf der ARD Bühne von Mittwoch bis Sonntag

Ende der weiteren Informationen

Das könnte Sie auch interessieren