Hédi Kaddour Buchcover

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Birgit Spielmann (hr2-kultur): "Die Großmächtigen" von Hédi Kaddour spielt zu der Kolonialzeit in den 1920ern und in einer fiktiven Kleinstadt, die sich am ehesten noch in einer Mischung aus Tunesien und Marokko befinden kann. Eines Tages bricht ein Filmteam aus Hollywood ein, um einen Wüstenfilm zu drehen – und wirbelt das Leben der Menschen durcheinander. Das Team hält nicht nur Kontakte zu den Kolonisatoren, sondern auch zu der einheimischen Bevölkerung, was folgenschwere Konsequenzen hat.

Hédi Kaddour beschreibt das kleinstädtische Milieu sehr ausufernd, die französische Gesellschaft auf der einen, die arabische auf der anderen Seite – und mittendrin die europäische. Die europäische Welt gehört auch in den Roman, vor allem Paris als zentraler Ort. Der Roman begeistert, man kann richtig abtauchen in die Geschichte und die Übersetzung ist auch sehr zufriedenstellend.