Anke Kuhl
Anke Kuhl zeichnete die Illustrationen für das Aufklärungsbuch "Das Liebesleben der Tiere". Bild © Kathrin Wesolowski

Wie machen Giraffen ihre Babys? Wie machen es Enten oder Haie? Eltern und Kinder, die Antworten auf diese Fragen suchen, finden sie im Aufklärungsbuch "Das Liebesleben der Tiere" - dank der Frankfurter Illustratorin Anke Kuhl besonders anschaulich und meist lustig.

Worum geht es genau in dem Buch?

Wussten Sie, dass Löwen häufig bis zu 40 Mal Sex am Tag haben? Oder dass homosexueller Verkehr bei Giraffen und Zebras keine Seltenheit ist? Genau darum geht es im Kinderbuch "Das Liebesleben der Tiere" von Katharina von der Gathen. Es beschreibt, wie wild, kuschelig oder außergewöhnlich das Tierreich sich fortpflanzt und seine Kinder gebärt.

Bildergalerie
Sandtigerhai

Bildergalerie

zur Bildergalerie Das Liebesleben der Tiere

Ende der Bildergalerie

Die Frankfurterin Anke Kuhl hat die Illustrationen dazu angefertigt. "Zeichnungen bringen da eine Witz- und Humorebene hinein, die der Text so nicht enthält", sagt Kuhl. "Die Recherchearbeit ist 40 Prozent der Arbeit gewesen." Sie habe viele Bilder und Videos im Internet angeschaut, beispielsweise auch Videos von Sex unter Haien. 2015 zeichnete Kuhl bereits Bilder für von der Gathens Aufklärungsbuch "Klär mich auf".

Der erste Eindruck?

Ein sehr lehrreiches und aufregendes Buch. Von der Gathen beschreibt in einfachen Worten und spannend, wie vielfältig das Liebesleben in der Tierwelt aussieht. Einige Erläuterungen, wie die über den Geschlechtsverkehr zwischen Enten, schockieren. Andere, wie die Fortpflanzung von Silberfischchen, bescheren einen Aha-Moment. In jedem Kapitel stößt man auf überraschende, neue Informationen.

Was macht das Buch besonders?

Die Zeichnungen von Anke Kuhl. Für jede Fortpflanzungsart der Tiere hat sie eine Illustration angefertigt.

Wer sollte sich das Buch anschauen?

Das Liebesleben der Tiere
Bild © Klett Kinderbuch

Kinder und Eltern, die gerne mehr über die Fortpflanzung von Tieren erfahren wollen. Empfohlen ist das Buch für Kinder ab acht Jahren. Die Illustrationen der sexuellen Abläufe unter Tieren sind meist lustig veranschaulicht.

Für wen ist es eher nicht geeignet?

Wem das Thema zu pikant ist oder kein Interesse daran hat, wie genau Tierbabys entstehen, darf das Buch ignorieren.