Mit mehr Star-Autoren will die Frankfurter Buchmesse für das breite Publikum attraktiver werden.

Wie Buchmesse-Chef Boos am Dienstag ankündigte, soll mehr Prominenz am Publikumswochenende Mitte Oktober erscheinen. Rund 1.000 Schriftsteller und viele schreibende Prominente haben sich angesagt. Darunter der US-Bestsellerautor Dan Brown, Margaret Atwood, Ken Follett, Udo Lindenberg, Paula Hawkins und Sebastian Fitzek. Die Veranstalter erwarten zu der fünftägigen Messe rund 300.000 Besucher. In diesem Jahr ist Frankreich Ehrengast.