"Ziemlich crazy. Atmosphärisch irritierend. Verrückt, lustig, aber auch deprimierend, fast düster. Genau so wollte ich es haben", sagt Christoph Höhtker über seinen Roman "Das Jahr der Frauen", mit dem ihm der Sprung auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2017 schaffte.