sperrung
Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Wegen Brücken-Bauarbeiten wird die A7 bei Fulda am Samstag und Sonntag für mehrere Stunden voll gesperrt. Wer die Stelle trotzdem passieren will, muss einen genauen Zeitplan beachten.

Am Wochenende wird die A7 zeitweise voll gesperrt. Auf der Höhe von Kalbach-Heubach (Fulda) wird ein Arbeitsgerüst abgebaut, das zur Sanierung einer Brücke über der Autobahn benötigt wurde.

Die Fahrbahnen der A7 sind laut Hessen Mobil vom 14. auf den 15. Oktober nacheinander für jeweils sieben Stunden voll gesperrt. Vor den Vollsperrungen werden jeweils einspurige Verkehrsführungen eingerichtet.

Zeitplan für Samstag und Sonntag

Die Fahrbahn in Richtung Süden ist am Samstag von 17 bis 19 Uhr einspurig befahrbar und von 19 Uhr bis zum Sonntag um 2 Uhr voll gesperrt. Von 2 Uhr bis 4 Uhr ist die Fahrbahn wieder einspurig befahrbar.

Die Richtungsfahrbahn Norden ist am Sonntag von Mitternacht bis 2 Uhr einspurig befahrbar und von 2 Uhr bis 9 Uhr voll gesperrt. Von 9 Uhr bis 11 Uhr ist die Straße einspurig befahrbar.

So wird der Verkehr umgeleitet

Der  Verkehr wird während der Vollsperrungen am Autobahndreieck Fulda und der Anschlussstelle Bad Brückenau-Volkers umgeleitet. Die Umleitung erfolgt über die U 65 Richtung Norden und U 52 Richtung Süden.

Rund 800.000 Euro investiert der Bund in die Sanierung der Brücke über der A7. Die Arbeiten laufen seit Mai und sind voraussichtlich Anfang November 2017 beendet. Bis dahin bleiben die Fahrspuren auf der A 7 im Baustellenbereich eingeengt. Der Verkehr läuft aber ungehindert in beiden Fahrtrichtungen zweispurig weiter.