Polizeieinsatz
Bild © picture-alliance/dpa

Drei Tage nach dem Fund eines Schwerverletzten in Kassel ist der mutmaßliche Unfallfahrer weiter auf der Flucht. Die Polizei sucht nun eine Zeugin. Das Opfer des Unfalls ist aus dem Koma aufgewacht.

Von dem Fahrer, der vermutlich den Unfall in Kassel-Nordshausen verursacht hatte, fehlte auch am Dienstag noch jede Spur. Wie die Polizei mitteilte, gibt es aber erste Hinweise. Vor allem gehen die Beamten davon aus, dass kurz nach dem Unfall eine Frau mit einem weißen Audi Q5 vor Ort war.

Sie soll angehalten und Anwohner gebeten haben, den Rettungsdienst anzurufen. Danach fuhr sie allerdings weiter. Von ihr erhofft sich die Polizei weitere Hinweise zum Unfallhergang und bittet die Frau, sich zu melden.

Opfer hat noch Erinnerungslücken

Der schwerverletzte 29 Jahre alte Fußgänger war am Samstagabend gegen 20 Uhr auf der Straße gefunden worden. Er soll alkoholisiert gewesen sein. Zeugen berichteten über ein Auto, das mit quietschenden Reifen davon gefahren sein soll.

Der 29-Jährige kam ins Krankenhaus und lag zunächst im künstlichen Koma. Inzwischen ist er aufgewacht, sein Zustand ist laut Polizei stabil. An den Unfallhergang habe er sich bisher nicht gut erinnern können.