Ein Apotheker darf preisgebundene Arzneimittel nicht zusammen mit Brötchen-Gutscheinen abgeben.

Dies sei ein Verstoß gegen die Arzneimittelpreisbindung, teilte das Oberlandesgericht in Frankfurt am Mittwoch mit. Sinn dieser Vorschrift sei es, den Preiswettbewerb unter den Apotheken zu regeln, hieß es in dem Urteil. In dem Fall hatte ein Apotheker aus Darmstadt seinen Kunden ungefragt einen "Brötchen-Gutschein" mitgegeben. Der Gutschein konnte bei einer nahen Bäckerei eingelöst werden.