Das Auto nach dem Zusammenstoß mit der U-Bahn in Oberursel.
Das Auto nach dem Zusammenstoß mit der U-Bahn in Oberursel. Bild © einsatzfotos.tv

Ein Auto ist in Oberursel mit einer U-Bahn zusammengestoßen. Der 81 Jahre alte Autofahrer erlitt schwere Verletzungen. Gaffer störten die Rettungskräfte.

Videobeitrag

Video

zum Video Zusammenstoß von U-Bahn und Auto in Oberursel

Ende des Videobeitrags

Ein 81-Jähriger ist in Oberursel (Hochtaunus) mit seinem Auto in eine oberirdisch fahrende U-Bahn gekracht und schwer verletzt worden. Der Mann wollte laut Polizei am Samstagabend mit seinem Wagen an einem Bahnübergang abbiegen, übersah dabei jedoch die herannahende U3.

Der Aufprall war so heftig, dass der 81-Jährige in seinem völlig demolierten Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr befreite ihn. Der U-Bahnfahrer kam mit leichten Blessuren davon.

"Fehlverhalten vieler Schaulustiger"

Die Polizei bezeichnete das "Fehlverhalten vieler Schaulustiger" in ihrer Mitteilung als "besonders erwähnenswert". Demnach liefen Gaffer hinter die Absperrungen und behinderten den Rettungseinsatz. Die Polizei musste Platzverweise aussprechen.

Die U3 fuhr während der Rettungarbeiten zwischen Frankfurt-Südbahnhof und Oberursel-Lahnstraße. Zwischen Lahnstraße und Oberursel-Hohemark wurde ein Taxi-Ersatzverkehr eingerichtet.