Polizeiwagen im Einsatz.
Polizeiwagen im Einsatz. Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Im Auto die Ehefrau, auf der Motorhaube der schreiende Ehemann: Beamte haben in Darmstadt einen Ehestreit auf vier Rädern aus dem Verkehr gezogen. Dabei wollte die Fahrerin ihren Mann ohnehin zur Polizei bringen.

Mehrere Zeugen hatten in der Nacht zum Dienstag bei der Polizei Darmstadt angerufen und gemeldet, dass sich im Stadtteil Bessungen ein Mann auf der Motorhaube eines fahrenden Wagens festklammere und laut um Hilfe schreie.

Frau fährt über einen Kilometer durch die Stadt

Nach etwas mehr als einem Kilometer konnte die Polizei den Wagen in der Nähe des Polizeipräsidiums anhalten. Die 61 Jahre alte Frau am Steuer erklärte laut Polizei, sie habe ihren 39-jährigen Ehemann im Präsidium abliefern wollen.

Der Mann habe sich demnach nach einem Streit auf die Motorhaube geworfen, um zu verhindern, dass sie wegfährt. Sie sei trotzdem losgefahren.

Anzeige gegen Ehefrau

Beide Beteiligten waren laut Polizei stark angetrunken. Ein Test zeigte bei der Fahrerin eine Promille, bei ihrem Mann waren es sogar zwei. Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet.

Sendung: hr1, 11.7.2017, 13 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren