Falschparker und Raser haben einigen größeren Städten in Hessen gestiegene Knöllchen-Einnahmen beschert.

Sechs der zehn größten Städte im Bundesland haben im vergangenen Jahr mehr Verwarn- und Bußgelder kassiert als 2016. Mehreinnahmen verzeichneten Kassel, Offenbach, Gießen, Fulda, Rüsselsheim und Hanau, wie eine Umfrage der dpa ergab. Rückgänge verzeichnen hingegen Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt und Marburg. Rüsselsheim zum Beispiel profitierte wie manch andere Stadt von gestiegenen Fallzahlen und angewachsenen Einnahmen.