Ein 53-Jähriger steht seit Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt, weil er seiner Frau heißes Öl ins Gesicht geschüttet haben soll. Ihm wird schwere Körperverletzung vorgeworfen.

Die Attacke soll laut Staatsanwaltschaft eine Strafaktion für angebliche Untreue der Frau gewesen sein. Sie erlitt Verbrennungen zweiten Grades. Zu Prozessbeginn verweigerten beide die Aussage.