Zug mit kaputten Scheiben
Blick ins Innere des Zuges - mehrere Scheiben wurden von dem Metallteil durchschlagen. Bild © Bundespolizei Kassel

Während der Fahrt hat sich an einem Zug im Schwalm-Eder-Kreis die Abdeckung eines Motorraums gelöst. Das Metallteil durchschlug Scheiben der betroffenen Bahn sowie an einem vorbeifahrenden Zug. Sechs Reisende wurden verletzt.

An der Bahnstrecke zwischen Wabern und Felsberg-Gensungen (Schwalm-Eder) kam es am Donnerstagmorgen zu einem Vorfall mit sechs leichtverletzten Reisenden. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte sich die Abdeckung am Motorraum eines Zuges der Kurhessenbahn gelöst, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Kassel hessenschau.de sagte.

Zug mit kaputten Scheiben
Ermittler der Polizei untersuchen den beschädigten Zug. Bild © Bundespolizei Kassel

Das türähnliche Metallteil sei während der Fahrt hochgewirbelt worden und habe sieben Scheiben an dem betroffenen Zug sowie weitere an einem in entgegengesetzter Richtung vorbeifahrenden IC zerschlagen. Laut Mitteilung der Bundespolizei gingen allein an dem IC acht Scheiben zu Bruch.

Fünf Jugendliche, die in der Kurhessenbahn saßen, wurden durch herumfliegende Scherben verletzt. Während drei von ihnen nach ambulanter Versorgung weiterreisen konnten, kamen zwei in ein Melsunger Krankenhaus. Eine 30 Jahre alte Reisende in dem IC erlitt Verletzungen an den Augen. Sie wurde in eine Augenklinik nach Kassel gebracht.

Streckenabschnitt vorerst gesperrt

Der Zugverkehr im Abschnitt zwischen Kassel und Wabern wurde für mehrere Stunden gestoppt, die Reisenden aus den beiden Zügen wurden mit Bussen weitertransportiert. Die Bahn hatte zwischenzeitlich einen Bus-Ersatzverkehr eingerichtet. Der Fern- und Güterverkehr wurde über Fulda umgeleitet. Am Vormittag konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

Bei den Ermittlungen der Bundespolizei vor Ort kam ein Hubschrauber zum Einsatz. Dabei wurde auch das für die Schäden verantwortliche Metallteil am Streckenrand gefunden.

IC mit beschädigten Scheiben
Auch an dem vorbeifahrenden IC hinterließ der Vorfall deutliche Spuren. Bild © hr

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 7.12.2017, 19.30 Uhr