Nebeneinander stehende Lkw blockieren die Bildung einer Rettungsgasse auf der A5.
Nebeneinander stehende Lkw blockieren die Bildung einer Rettungsgasse auf der A5. Bild © Polizeipräsidium Osthessen

Nach dem tödlichen Unfall mit einem Gefahrgut-Lkw auf der A5 gab es erneut massive Probleme mit der Rettungsgasse. Die Polizei kritisierte vor allem das Verhalten der Lastwagenfahrer.

Videobeitrag

Video

zum Video Schwere Verkehrsunfälle in Hessen

Ende des Videobeitrags

Wieder einmal haben es nach einem schweren Unfall viele Fahrer versäumt, eine Rettungsgasse zu bilden. Nach der Kollision eines mit Salpetersäure beladenen Gefahrguttransporters an einem Stauende auf der A5 bei Alsfeld (Vogelsberg) kamen die Einsatzkräfte kaum durch.

Die Polizei kritisierte am Donnerstag vor allem das Verhalten vieler Lkw-Fahrer. Etliche Lastwagen hätten verbotswidrig die Standspur benutzt oder im Stau auf der linken Spur gestanden. Auf einer Strecke von rund 500 Metern hinter der Anschlussstelle Alsfeld-Ost sei keine Rettungsgasse zustande gekommen.

Rangierhilfe für Bergungsfahrzeuge

Das wurde erst nach dem Einschreiten von Polizeibeamten anders. "Die Einsatzkräfte mussten mehrere Autofahrer persönlich ansprechen, damit die in der Enge Rangierhilfe leisten", sagte ein Sprecher zu hessenschau.de.

Durch die fehlende Rettungsgasse habe sich vor allem die Bergung der beiden verunglückten Lastwagen erheblich verzögert. Die Polizei fotografierte die Verkehrssünder. Die Betroffenen müssen mit einem Bußgeld von 240 Euro, einem einmonatigen Fahrverbot sowie zwei Punkten rechnen.

Weitere Informationen

So geht eine Rettungsgasse:

  • Autos auf der linken Spur nach links
  • Alle anderen nach rechts
Ende der weiteren Informationen

Dass ausgerechnet Lkw-Fahrer eine Rettungsgasse blockieren, ärgert die Polizei besonders. "Das sind Berufsfahrer, die wissen wie es geht", sagte der Sprecher. "Aber mancher erhofft sich anscheinend auch in so einer Situation einen Zeitvorteil."

Der verunglückte Gefahrgutlaster auf der A5
Der verunglückte Gefahrgutlaster auf der A5 Bild © weitzel.cc

Bei dem Unfall am Mittwochabend war ein 61 Jahre alter Lkw-Fahrer so schwer verletzt worden, dass er später im Krankenhaus starb. Sein Gefahrgut-Laster war ungebremst auf einen anderen Lkw an einem Stauende aufgefahren.