Der Triebwagen eines Regionalexpresses ist in Nordhessen in Brand geraten. Alle Fahrgäste mussten auf offener Strecke den Zug verlassen.

Regionalexpress
Bild © picture-alliance/dpa

Der Regionalexpress der Deutschen Bahn war am Freitagnachmittag auf der Strecke zwischen Zierenberg und Wolfhagen (beide Landkreis Kassel) unterwegs, als das Feuer im Triebwagen ausbrach. Der Lokführer entdeckte den Brand im Motorraum, wie die Bundespolizei mitteilte. Nach dem Halt des Zuges bei Wolfhagen konnten die 55 Fahrgäste sicher nach draußen gebracht werden. Verletzt wurde niemand.

Technischer Defekt

Die Fahrgäste setzten ihre Reise in Bussen fort. Ursache für das Feuer war nach Ermittlungen der Bundespolizei wohl ein technischer Defekt. Nach Angaben der Bahn war die Strecke zwischen Wolfhagen und Zierenberg für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Erst vor zwei Wochen war eine Lok der Deutschen Bahn im Darmstädter Hauptbahnhof in Brand geraten.