Spurensicherung nach tödlichem Schuss in Offenbach
Spurensicherung am Tatort in Offenbach. Bild © Heiko Schneider

Eine 40 Jahre alte zweifache Mutter ist in Offenbach erschossen worden. Wenige Stunden später nahm die Polizei einen Verdächtigen fest - einen Bekannten des Opfers.

Videobeitrag

Video

zum Video hr vor Ort: Tödliche Schüsse in Offenbach

Ende des Videobeitrags

Nach den tödlichen Schüssen auf eine 40-Jährige in Offenbach hat die Polizei am Freitagmittag den mutmaßlichen Täter im Stadtteil Lauterborn festgenommen. Es handelt sich nach Angaben der Polizei um einen 32 Jahre alten Offenbacher. Bei der Festnahme wurde niemand verletzt. Nach ersten Erkenntnissen kannten sich Opfer und Verdächtiger, die Hintergründe sind laut Polizei aber noch unklar.

Die Polizei hatte nach den letztlich tödlichen Schüssen vom Freitagmorgen eine Großfahndung nach dem Mann eingeleitet. Passanten hatten um kurz nach 8 Uhr die lebensgefährlich verletzte Frau vor einem Mehrfamilienhaus im Offenbacher Stadtteil Waldhof gefunden. Zeugen meldeten daraufhin einen Verdächtigen, der mit einem Kleinwagen vom Tatort wegfuhr.

Soeben wurde der mutmaßliche Schütze in #Offenbach im Stadtteil Lauterborn von unseren Kräften festgenommen.

Mutter zweier Kinder

Die getötete Frau ist Mutter zweier Kinder. Sie starb noch am Tatort. Zunächst hatte es geheißen, sie auf dem Weg ins Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.

Die Staatsanwaltschaft Offenbach hat die Ermittlungen übernommen. Der Leichnam soll noch obduziert werden.