Bielefelder Kennhuhn
Ein Bielefelder Kennhuhn, dahinter ein Hahn. Bild © Wikipedia/Stuhlgockel

Schreck für den Besitzer eines wertvollen Zuchthahns in Fuldatal: Das Tier ist aus seinem Gehege verschwunden. Es ist mehrere Tausend Euro wert.

Für zwei Stunden hatte ein Hühnerzüchter aus Fuldatal (Kassel) am Montagabend sein Haus im Ortsteil Wahnhausen verlassen. Als er zurück kam, war der Schreck groß: Sein wertvoller Zuchthahn der Rasse "Bielefelder Kennhuhn" war verschwunden. Das Tier kostet zwischen 3.000 und 4.000 Euro, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

Als er um 18 Uhr sein Haus verlassen habe, sei das Tier noch da gewesen, berichtete der Mann später der Polizei. Es sei bei den anderen Hühner im Stall gewesen. Der Stall wiederum sei ins Wohnhaus integriert. Die Tür zum Außengehege habe offen gestanden, damit die Tiere ins eingezäunte Freie konnten.

Als der Geflügelbesitzer um 20 Uhr zurückkehrte, war der Hahn weg. Hinweise auf ein gewaltsames Eindringen gibt es nach Angaben der Polizei nicht.