Wegweiser Richtung Rathaus
Hier geht's zum Rathaus: Bad Nauheim und Bad Karlshafen haben neue Bürgermeister. Bild © Imago

Bad Nauheim hat einen neuen Bürgermeister: Der einzige unabhängige Kandidat konnte alle Partei-Konkurrenten ausstechen. Und in Bad Karlshafen müssen die Wähler in zwei Wochen nochmal abstimmen - bei einer Stichwahl.

Ein Bürgermeisterwahltag im Sinne der parteilosen Kandidaten: In Bad Nauheim (Wetterau) gewann am Sonntag der einzige unabhängige Kandidat - in Bad Karlshafen (Kassel) trat sogar niemand im Namen einer Partei an. CDU-Bürgermeister Armin Häuser muss seine Amtsstube in Bad Nauheim dem unabhängige Klaus Kreß übergeben - der gewann mit 50,6 Prozent der Stimmen.

Alexander von Bischoffshausen (CDU) erhielt 21,8 Prozent der Stimmen, Axel Bertrand von der SPD bekam 20,3 Prozent. Britta Weber (FDP) folgte mit 7,3 Prozent der Stimmen. 41,6 Prozent der Wahlberechtigten in Bad Nauheim gingen zur Wahl.

Stichwahl in Bad Karlshafen

In Bad Karlshafen wird es eine Stichwahl geben: Alle Kandidaten sind als Unabhängige angetreten - am Ende müssen die Wähler sich zwischen Petra Werner und Marcus Dittrich entscheiden. Werner erhielt 48 Prozent der Stimmen, Dittrich 41,2 Prozent.

Auf Platz drei und vier folgten Ralf Betz mit 9,3 Prozent und Marcel Maier mit 1,5 Prozent der Stimmen. 66 Prozent der Wähler beteiligten sich an der Wahl. Der amtierende Bürgermeister Ullrich Otto trat nicht mehr an.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 7.5.17, 19.30 Uhr