Hessens SPD-Vorsitzender Schäfer-Gümbel sieht eine mögliche Große Koalition nach der Landtagswahl 2018 skeptisch.

Das sei kein Wunschziel, sagte er. "Ich glaube, dass es grundsätzlich gut ist, wenn die beiden großen Volksparteien eine klare Rollenverteilung haben." Eine Groko sei zwar formal nicht ausgeschlossen, wünschen täten sich das weder die CDU noch die SPD. Er könne sich nach der Wahl grundsätzlich mit jeder Partei eine Koalition vorstellen, die derzeit im Landtag vertreten ist. Das sind CDU, FDP, Grüne und Linke. Die AfD schloss er aus.