John Bryant von den Gießen 46ers
Auch John Bryant kann die Niederlage nicht verhindern. Bild © Imago

Die Erfolgsserie endet im letzten Spiel des Jahres: Die Gießen 46ers wachen in Bonn zu spät auf und kassieren nach drei Siegen in Folge wieder einmal eine Niederlage in der Basketball-Bundesliga.

Die Gießen 46ers sind zum Abschluss des Jahres in der Basketball-Bundesliga leer ausgegangen. Die Mannschaft von Headcoach Ingo Freyer verlor am Freitagabend nach verschlafener Anfangsphase mit 78:83 (40:52) bei den Baskets aus Bonn und rutschte damit in der Tabelle der BBL auf Platz elf ab.

Nach zuvor drei Siegen in Folge kamen die Mittelhessen in Bonn nur sehr schwer in die Partie und lagen schnell klar zurück. Nach der Pause kamen sie zwar besser in Tritt, am Ergebnis änderte das aber auch nichts mehr. Bester Werfer der 46ers war wieder einmal John Bryant, der 23 Punkte erzielte.