Ingolstadt bejubelt das 1:0, Kempe trottet davon.
Ingolstadt bejubelt das 1:0, Darmstadts Tobias Kempe trottet von dannen. Bild © Imago

Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat den Sprung auf die Aufstiegsplätze verpasst. In Ingolstadt setzte es am Freitagabend eine überraschend deutliche Niederlage.

Die Partie endete 0:3 (0:1). Stefan Kutschke erzielte vor 8.746 Zuschauern in Ingolstadt die Führung per umstrittenem Foulelfmeter (30.). Sonny Kittel (61.) und Thomas Pledl (79.) erhöhten nach dem Seitenwechsel. 

Die Gastgeber waren von Beginn an die stärkere Mannschaft mit den besseren Chancen. Darmstadts Keeper Daniel Heuer Fernandes verhinderte in der 29. Minute mit einer starken Parade zunächst den Rückstand, nur eine Minute später war der 24-Jährige gegen Kutschke aber machtlos. Zuvor hatte Wilson Kamavuaka Ingolstadts Kittel vermeintlich mit einer leichten Fußberührung im Strafraum zu Fall gebracht.

Kittel lässt Kamavuaka aussteigen

Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Ingolstädter das Spielgeschehen, Kutschke verfehlte alleinstehend vor dem Tor nur knapp (56.). Fünf Minuten darauf war Kittel erfolgreich, nachdem er Kamavuaka im 98-Strafraum mit einem Haken hatte aussteigen lassen.

Für die Lilien war es kurz vor der Länderspielpause die zweite Saisonniederlage. Das Team von Trainer Torsten Frings ist nunmehr seit drei Spielen ohne eigenen Sieg.

Weitere Informationen

FC Ingolstadt - SV Darmstadt 98 3:0 (1:0)

Ingolstadt: Nyland - Levels, Matip, Wahl, Gaus - Christiansen, Träsch (88. Neumann), Morales (67. Colak) - Pledl, Kutschke (74. Lezcano), Kittel

Darmstadt: Fernandes - Sirigu, Höhn (51. Stark), Sulu, Holland - Kamavuaka, Altintop - Kempe, Mehlem (72. von Haacke), Großkreutz (41. Platte) - Sobiech

Tore: 1:0 Kutschke (30./FE), 2:0 Kittel (60.), 3:0 Pledl (79.)
Gelbe Karten: Pledl, Kutschke / Sirigu, Höhn, Mehlem

Schiedsrichter: Gerach (Landau-Queichheim)
Zuschauer: 8.746

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! am Samstag, 30.9.2017, 17.15 Uhr