Hamit Altintop
Grenzenloser Jubel bei Hamit Altintop nach dem Ausgleich. Bild © Imago

In Schalke-Manier hat der SV Darmstadt 98 eine sicher geglaubte Niederlage in Fürth noch abgewendet. Ein Glücksschuss von Hamit Altintop landete in letzter Sekunde im Kasten zum Ausgleich.

Schalke 04 lässt grüßen: Der SV Darmstadt 98 hat wie die Königsblauen am Samstag bei der Frankfurter Eintracht (2:2) eine drohende Niederlage noch mit dem Abpfiff abgewendet. Gefeierter Mann bei den Lilien war am Sonntag im Kellerduell bei Greuther Fürth Hamit Altintop. Seine verunglückte Flanke in der 94. Minute überraschte den gegnerischen Keeper und landete zum umjubelten 1:1 im Kasten. Nach dieser Aktion war Schluss.

Ausgelassene Freude vor allem bei Dirk Schuster, dessen Comeback auf der Lilien-Bank zu misslingen drohte. Denn nach dem direkt verwandelten Freistoß von Maximilian Wittek in der 45. Minute - Lilien-Keeper Daniel Heuer Fernandes sah nicht gut aus -sahen die Südhessen lange wie der sichere Verlierer aus. Bei einer Niederlage wären die Darmstädter auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. So überwintert der SV98 auf Relegationsplatz 16 mit einem Punkt Vorsprung vor Fürth.

"Bis zum Ende daran geglaubt"

"Das hat sich die Mannschaft verdient. Sie hat bis zum Ende daran geglaubt", lobte Schuster. Trotzdem hat der neue, alte Lilien-Coach noch jede Menge Arbeit vor sich. Zwar starteten die Südhessen, die unter Schuster-Vorgänger Torsten Frings elf Mal in Folge sieglos geblieben waren, recht verheißungsvoll. Vor allem Felix Platte setzte in der Offensive einige Akzente. Doch in der Folge hatte der SV98 Glück bei einem Lattentreffer der Kleeblätter, die im weiteren Verlauf dann die etwas aktivere Mannschaft waren.

Nicht unverdient fiel auch die Führung der Fürther kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang waren die Gäste um den Ausgleich bemüht, ließen aber die Durchschlagskraft im Angriff vermissen. Die Gastgeber kamen in der Endphase zu einigen Konterchancen, verpassten es aber, den Sack zuzumachen. Zum Schluss warfen die Südhessen alles nach vorne - und wurden schließlich in letzter Sekunde noch belohnt. "Der war so gewollt", scherzte Torschütze Altintop hinterher.

Weitere Informationen

Greuther Fürth - SV Darmstadt 98 1:1 (1:0)

Fürth: Burchert - Gugganig, Magyar, Caligiuri - Hilbert (83. Ernst), Sontheimer (62. Dursun), Wittek - Gjasula - Raum (75. Steininger), Narey   
    
Darmstadt: Heuer Fernandes - Sirigu (77. Bezjak), Höhn, Sulu, Holland - Kamavuaka (51. Stark), Altintop - Kempe, Mehlem (62. Maclaren), Großkreutz - Platte                                

Tore: 1:0 Wittek (45.), 1:1 Altintop (90.+4) 
Gelbe Karten: Caliguri, Sontheimer, Raum - Bezjak, Kamavuaka, Stark, Altintop  

Schiedsrichter: Reichel (Stuttgart)   
Zuschauer: 9.000                   

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 17. 12.2017, 16:00 Uhr