Dirk Schuster
Ungläubig verfolgte Dirk Schuster, wie seine Mannschaft in kürzester Zeit beim VfL Bochum auseinanderbrach. Bild © Imago

Dirk Schuster hat eine verdiente Niederlage seiner Lilien im Auswärtsspiel beim VfL Bochum gesehen. Nach der Darmstädter Führung brach nach Einschätzung des Trainers das Chaos über seine Mannschaft hinein. Die Stimmen zum Spiel.

Videobeitrag

Video

zum Video Holland: "Hatten zehn Minuten kompletten Black-out"

Ende des Videobeitrags

Nächste Niederlage für Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga: Nach einer schwachen ersten Hälfte gingen die Lilien am Freitag durch Romain Brégerie beim VfL Bochum in Führung und gaben das Spiel in einer turbulenten Phase noch aus der Hand. Lukas Hinterseer glich für die Gastgeber aus, ehe Fabian Holland beim 1:2 (0:0) per Eigentor zur tragischen Figur der Darmstädter wurde.

Dirk Schuster (Trainer Darmstadt): In der ersten Hälfte haben wir zu wenig Tempo gemacht, viel am Ball verschleppt. Wir haben Situationen schlecht verteidigt und den Ball freiwillig wieder hergeschenkt. Nach unserer Führung waren das dann Chaos-Minuten vor unserem Tor. Bochum hat mit Leidenschaft und Cleverness gut verteidigt und dann gut gespielt und verdient gewonnen. Die leeren Hände fühlen sich nicht gut an. Trotzdem werden wir die Jungs wieder aufbauen und den Glauben vermitteln, dass wir unser Ziel erreichen.

Heiko Butscher (Interimstrainer Bochum): Bis zum ersten Tor war es ein sehr zähes Spiel. Da hatte ich das Gefühl, wer den ersten Fehler macht, der könnte das Spiel heute verlieren. Nach dem Gegentor muss ich der Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen. Das 1:1 haben wir gebraucht, dann hatten wir ein ganz anderes Gefühl.

Jan Rosenthal: Der Ausgleich ist aus einer unsortierten Situation entstanden. Da war dann ein kurzer Knick drin. Das [mit dem Eigentor] passiert und leider diese Saison zu oft. Das war bitter. Allerdings hätten wir heute mehr als einen Punkt vielleicht nicht verdient.

Weitere Informationen

VfL Bochum - SV Darmstadt 98 2:1 (0:0)

Bochum: Riemann - Gyamerah, Fabian, Hoogland, Soares - Tesche, Losilla (63.Serra) - Sam, Stöger, Kruse (90.Celozzi) - Hinterseer (89.Wurtz)

Darmstadt: Heuer Fernandes - Großkreutz, Bregerie, Sulu, Holland - Stark (84.Rosenthal), Medojevic - Kempe, Jones (70. Sirigu) - Platte (79.Sobiech), Ji

Tore: 0:1 Bregerie (61 ).), 1:1 Hinterseer (66.), 2:1 Holland (69./ET)

Gelbe Karten: Losilla, Hinterseer / Holland

Schiedsrichter: Rohde (Rostock)
Zuschauer: 14.520

Ende der weiteren Informationen