Bastian Oczipka
Bastian Oczipka und die Eintracht gehen nach fünf Jahren getrennte Wege. Bild © Imago

Bastian Oczipka verlässt die Eintracht. Der Linksverteidiger schließt sich wie erwartet Schalke 04 an. Die Eintracht hat wohl schon einen Nachfolger gefunden.

Linksverteidiger Bastian Oczipka wechselt von Eintracht Frankfurt zum Bundesliga-Rivalen FC Schalke 04. Wie beide Clubs am Samstag mitteilten, erhält der 28 Jahre alte Linksverteidiger bei den Königsblauen einen Dreijahresvertrag. Über die Höhe der Ablösesumme und weitere Details vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Nachfolger gesucht

"Wir werden Basti sehr vermissen. Als Spieler aber vor allem als Menschen. Wir wünschen ihm nur das Beste", sagte Trainer Niko Kovac. Als Transfersumme waren fünf Millionen Euro im Gespräch. Die Eintracht hatte angekündigt, Oczipka erst ziehen zu lassen, wenn sie einen Ersatz gefunden hat. Dennis Aogo (vereinslos), Tim Leibold (1. FC Nürnberg) und Konstantin Rausch (1. FC Köln) wurden als aussichtsreiche Nachfolger gehandelt, zumindest die letztere beiden sind aber nach Informationen des hr-sport intern kein Thema.

Vertrag bis 2020: Bastian #Oczipka wechselt zum #S04 . Alle Infos auf https://t.co/G1NDNLi8A3

Oczipka war 2012 von Bayer Leverkusen nach Frankfurt gekommen, sein Vertrag dort war nur noch bis 2018 gültig. In einem Jahr wäre der Abwehrspieler ablösefrei gewesen. Schalke 04 möchte mit Oczipka den Bosnier Sead Kolasinac ersetzen, der zum FC Arsenal gewechselt ist.

Sendung: hr-iNFO, 16.7.2017, 14 Uhr