Arnautis FFC
Manager Siggi Dietrich (li.) begrüßt Niko Arnautis als neuen FFC-Cheftrainer. Bild © Jan Hübner/1.FFC Frankfurt

Das ging fix: Keine 24 Stunden nach der Entlassung von Matt Ross hat Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt einen neuen Cheftrainer präsentiert. Mit Niko Arnautis wird der bisherige Coach des Zweitliga-Teams befördert.

Niko Arnautis ist ab sofort neuer Cheftrainer des 1. FFC. Der 37-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019, wie der Frauenfußball-Bundesligist am Freitag mitteilte. A-Lizenz-Inhaber Arnautis hatte bislang die Zweitliga-Vertretung des Clubs gecoacht, die in der 2. Bundesliga derzeit auf dem vierten Rang steht. Co-Trainer beim FFC bleibt Kai Rennich, der noch am Donnerstagabend nach der Entlassung von Matt Ross als Interimslösung präsentiert worden war.

"Ich bedanke mich bei Vorstand und Management für das mir entgegengebrachte Vertrauen", sagte Arnautis. "Durch die enge Vernetzung zwischen erster und zweiter Mannschaft kenne ich mein neues Team bereits sehr gut, allen voran natürlich die jüngeren Spielerinnen, die aus 'meinem' Zweitliga-Team den Sprung nach oben geschafft haben." Besonderes Augenmerk will der gebürtige Frankfurter denn auch auf die Nachwuchsarbeit und den Einbau von Talenten ins Bundesliga-Team legen.

Dietrich präsentiert interne "Ideallösung"

Manager Siggi Dietrich bezeichnete den neuen Cheftrainer als ideale Lösung. "Niko ist ein absoluter Fachmann mit einem ausgeprägten Motivationsprofil, Kommunikationsstärke und besten Kenntnissen rund um unser Erstliga-Team sowie zur aktuellen Entwicklung in der Frauen-Bundesliga."

Überraschend hatte der FFC Tags zuvor den Vertrag mit dem bisherigen Trainer Matt Ross aufgelöst – nach nur drei Spieltagen in der Bundesliga. Dietrich sprach in einer ersten Erklärung von einer "wahrnehmbaren Stagnation" in der Entwicklung der im Sommer in weiten Teilen neu formierten Mannschaft. Arnautis soll das Kollektiv nun auf Kurs bringen.