Imago FFC Bayern
Für den FFC gab es ein Wiedersehen mit Mandy Islacker (re.) - diesmal im Bayern-Trikot Bild © Imago

Für das letzte Spiel des Jahres hatten sich die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt viel vorgenommen. Doch bei Bayern München blieb das Team hinter den Erwartungen zurück.

Kurz vor Weihnachten gab es für den 1. FFC Frankfurt am Sonntag ein Wiedersehen mit den ehemaligen Frankfurterinnen Mandy Islacker, Simone Laudehr und Gina Lewandowski. Die Geschenke aber blieben aus. Die Frankfurterinnen verloren bei Bayern München mit 0:3 (0:1).

In der 36. Minute war es Nicole Rolser, die Bryane Heaberlin im Tor des FFC überwand und die Gastgeberinnen in Führung brachte. So ging es für die Frankfurterinnen mit einem Rückstand in die Kabine.

Ex-Frankfurterin Lewandowski trifft

Videobeitrag

Video

zum Video FFC verliert in München

Ende des Videobeitrags

Nach dem Seitenwechsel erhöhte mit Lewandwoski eine ehemalige FFC-Spielerin auf 2:0 (71.). Das Team von Trainer Niko Arnautis stemmte sich in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage, hatte den Bayern aber nicht genug entgegenzusetzen. Jill Roord erhöhte in der 79. Minute sogar noch auf 3:0.

So verabschieden sich die Frankfurterinnen mit einer Niederlage und Platz fünf in die Winterpause. Nach einer Spielabsage in der vergangenen Woche steht für den FFC im neuen Jahr aber auch noch ein Nachholspiel auf dem Programm.

"Wir haben die Qualität der letzten Spiele nicht zeigen können. Trotzdem können wir mit dem Hinrundenverlauf und der Punktausbeute zufrieden sein, zumal wir noch das Heimspiel gegen Essen nachzuholen haben. Insgesamt hat sich das Team weiterentwickelt. Darauf wollen wir in der Rückrunde aufbauen", sagte FFC-Manager Siggi Dietrich dem hr-sport.

Weitere Informationen

Bayern München - 1. FFC Frankfurt 3:0 (1:0)

München: Zinsberger - Lewandowski, Rolser (80. Beerenstyn), Wenninger, Maier - Leupolz, Laudehr, Faißt, Däbritz - Skorvankova, Islacker (67. Roord)       

Frankfurt: Haeberlin - Hendrich, Störzel, Prießen, Sandvej (90. Schulze-Solano) - Schmidt, Pawollek, Gidion (74. Munk), Groenen, Crnogorcevic, Yokoyama  (90. Emmerling)  

Tore: 1:0 Rolser (37.), 2:0 Lewandowski (73.), 3:0 Roord (79.)     

Gelbe Karten: Däbritz - Störzel, Pawollek, Crnogorcevic

Schiedsrichterin: Kunkel (Hamburg)

Ende der weiteren Informationen