Der TSV Steinbach empfängt am Samstag (14 Uhr) Wormatia Worms vor heimischer Kulisse und will die Statistik Lügen strafen.

Denn bisher trennten sich die beiden Teams stets unentschieden. Nun soll für die Steinbacher der erste Sieg gegen die Wormatia her. "Uns erwartet im Rahmen der aggressiven und defensiven Spielweise des Gegners eine schwere Aufgabe", sagte Trainer Matthias Mink. Zudem habe sein Team die Heimspiele bisher erfolgreich bestritten. "Das hilft uns gegen einen wahrscheinlich tief-stehenden Gegner“, sagte Mink weiter.