Björnsen HSG Wetzlar
Kristian Björnsen erwischt einen Sahnetag und führte die HSG Wetzlar zum Sieg. Bild © Imago

Bundesligist HSG Wetzlar hat die Niederlage gegen Berlin gut verdaut und am Sonntag wieder einen Sieg gefeiert. Gegen Stuttgart drehten die Mittelhessen in der ersten Halbzeit richtig auf und entschieden das Spiel frühzeitig.

Die HSG Wetzlar hat am Sonntag einen eindrucksvollen Heimsieg eingefahren. Die Mittelhessen ließen beim 29:23 den Gästen aus Stuttgart nicht den Hauch einer Chance. Das Spiel war im Prinzip schon zur Halbzeit gelaufen.  

In den ersten 30 Minuten hatten sich die Hausherren nämlich schon eine Sieben-Tore-Führung erspielt (16:9). Die Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider erlaubte sich Mitte der zweiten Hälfte zwar eine kleine Auszeit, lief aber nie mehr wirklich Gefahr, die Partie noch aus der Hand zu geben. Bester Torschütze der Wetzlarer war Kristian Björnsen mit acht Toren.