Tomas Sklenak vom TV Hüttenberg
Tomas Sklenak bleibt dem TV Hüttenberg länger erhalten. Bild © Imago

Der TV Hüttenberg verliert auch das vierte Spiel unter Trainer Emir Kurtagic und steckt nach der Pleite gegen Minden im Tabellenkeller der Handball-Bundesliga fest. Gute Nachrichten gibt es immerhin bei der Kaderplanung.

Die Durststrecke des TV Hüttenberg hält weiter an. Die Mannschaft von Trainer Emir Kurtagic verlor am Samstag vor heimischer Kulisse mit 26:30 (11:16) gegen GWD Minden und steckt nach fünf Niederlagen in Folge als Tabellen-Vorletzter weiter mittendrin im Abstiegskampf.

Das vierte Spiel unter dem neuen Coach drohte zu Beginn eine Demütigung zu werden. Die Gäste dominierten die Partie nach Belieben und zogen früh mit einigen Toren davon. Mit fortwährender Dauer fing sich der TVH aber und verkürzte, für einen Punktgewinn war der Abstand jedoch schon zu groß.

Jubel gab es deshalb nur vor dem Anpfiff, als die Mittelhessen die Vertragsverlängerung von Rückraumspieler Tomas Sklenak bis 2020 verkündeten.

Weitere Informationen

TV Hüttenberg - GWD Minden 26:30 (11:16)

Tore TV Hüttenberg: Mappes 9/2, Lipovina 5, Fernandes 4, Hofmann 3, Hahn 1, Lambrecht 1, Sklenak 1, Wernig 1, Zörb 1
Tore GWD Minden: Michalczik 7, Gullerud 6, Rambo 4, Cederholm 3, Zvizej 3/2, Doder 2, Südmeier 2, Mansson 1, Pusica 1, Svitlica 1

Zuschauer: 2301

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, hr-heimspiel! am Samstag, 25.11.17, 17.15 Uhr