Drei Teams, drei Siege – perfekter hessischer Eishockey-Sonntag in der DEL2: Frankfurt steht nun kurz vor dem Halbfinale, Bad Nauheim vor der Rettung. In Kassel feiern die Huskies ein Tor-Jubiläum.

Nick Dineen jubelt.
Bad Nauheims Nick Dineen jubelt. Bild © Imago

Die Löwen Frankfurt marschieren in der Deutschen Eishockey Liga 2 mit großen Schritten in Richtung Playoff-Halbfinale. Der ESC gewann auch das dritte Viertelfinale gegen den EHC Freiburg und siegte am Sonntag mit 4:2. Clarke Breitkreuz (2), Matthew Pistilli und Nils Liesegang trafen. Die Löwen können somit bereits am Dienstag (19.30 Uhr) mit einem weiteren Sieg in Freiburg den Einzug ins Halbfinale perfekt machen.

Die Kassel Huskies erhöhten nach dem 6:1 gegen die Lausitzer Füchse in der Serie auf 2:1. Manuel Klinge kam durch einen Hattrick zu seinem 300. Treffer im ECK-Dress. Der EC Bad Nauheim benötigt nach dem 2:1 gegen Crimmitschau noch einen Sieg zum Klassenerhalt. Nick Dineen erzielte 1:54 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit das entscheidende Tor. Den Roten Teufeln fehlt damit nur noch ein Sieg, um die Best-of-seven-Serie zu gewinnen. Die nächste Partie bei den Eispiraten findet ebenfalls am Dienstag (20 Uhr) statt.