Kosova schmettert den Ball in die gegnerische Hälfte des Spielfeldes.
Simona Kosova (vorne) und der VC Wiesbaden stehen im Finale des DVV-Pokals. Bild © Imago

Finale, oho! Die Volleyballerinnen des VC Wiesbaden stehen überraschend im Endspiel um den DVV-Pokal. Im Halbfinale hat der VCW am Mittwoch den Titelverteidiger ausgeschaltet.

Die Volleyballerinnen des VC Wiesbaden haben überraschend das Endspiel um den DVV-Pokal erreicht. Der Außenseiter gewann am Mittwochabend mit 3:1 (21:25, 25:19, 26:24, 25:19) bei Titelverteidiger MTV Stuttgart.

Durch den Triumph stehen die Hessinnen nach fünf Jahren zum zweiten Mal im Pokalfinale. Endspielgegner ist am 4. März in Mannheim der Dresdner SC, der den deutschen Meister SSC Schwerin mit 3:2 (17:25, 25:23, 18:25, 25:21, 15:10) besiegte.