Gesa Felicitas Krause hat beim Diamond-League-Meeting in Rabat einen überzeugenden Sieg gefeiert.

Drei Wochen vor den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London setzte sich die 24-Jährige am Sonntag in 9:18,87 Minuten gegen starke afrikanische Konkurrenz durch. Zweite hinter der deutschen Meisterin vom Verein Silvesterlauf Trier wurde die Kenianerin Norah Jeruto (9:20,51 Minuten) vor ihrer Teamgefährtin Roseline Chepngetich (9:20,69).

Krause hatte erst zu Saisonbeginn am 5. Mai ihren deutschen Rekord über 3.000 Meter Hindernis auf 9:15,70 Minuten verbessert. Vor einer Woche verteidigte sie bei den Meisterschaften in Erfurt ihren Titel und gewann auch die 5.000 Meter.