Karlitzek und Krick schauen enttäuscht drein.
Enttäuscht: Moritz Karlitzek (li.) und Tobias Krick von den United Volleys Bild © Imago

Die United Volleys sind aus dem CEV-Pokal ausgeschieden und verabschieden sich damit vom internationalen Parkett. Die 2:3-Hinspielniederlage gegen Montpellier UC konnten die Hessen am Donnerstag nicht wettmachen.

Die Mannschaft von Cheftrainer Michael Warm verlor das Rückspiel deutlich mit 0:3 (27:29, 21:25, 19:25). Vor 1.500 Zuschauern in der Großsporthalle Rüsselsheim entpuppte sich der französische Club als der erwartet schwere Gegner.

Lediglich den ersten Satz konnten die Hessen bis zum Ende spannend gestalten. Anschließend zogen die Gäste die Zügel an. Mit der Niederlage verpassten die United Volleys den Einzug in die Runde der besten 16.