Szenen aus dem Marathon
Rückwärtsläufer Hassan Kurt, Gon van Nek, die über den Marathon ihrem Mann fand, und Alterspräsident Arne Haase Bild © Mainova Marathon Frankfurt

Der Marathon Frankfurt ist mehr als nur Spitzensport. Rund um das Laufevent gibt es zahlreiche faszinierende Geschichten – von der unfreiwilligen Dating-Hilfe, über Brote schmierende Helfer bis zu den Rekordjägern im Rentneralter.

Mann beim Marathon kennengelernt

Weitere Informationen

Live im hr

Der hr überträgt den Frankfurt Marathon am Sonntag live. Ab 10 Uhr sind sowohl das hr-fernsehen als auch ein Livestream bei hessenschau.de am Start.

Ende der weiteren Informationen

Na klar, die Liebe zum Laufen haben schon viele beim Marathon entdeckt. Aber die Liebe des Lebens? Das ist eher selten. Genau so ist es aber Gon van Nek ergangen. Die Niederländerin lernte ihren heutigen Mann Marco über eine Lauf-Community im Internet kennen. Das erste Bild von ihm: Wie er gerade den Marathon in Frankfurt finisht.

Das Rennen am Main ist für Gon van Nek daher natürlich etwas ganz Besonderes. Nun will sie selbst in der Festhalle einlaufen. An ihrem 40. Geburtstag, bei ihrem ersten Marathon. Das ist doch mal eine Geschichte zum Verlieben.

Gon Marathon
Gon van Nek: Erst die Liebe, dann der Marathon. Bild © Mainova Frankfurt Marathon

Rückwärtsläufer mit irrem Plan

Sind wir uns mal ehrlich: So ein Marathon ist eine echte Herausforderung. Aber was Hassan Kurt macht, ist einfach nur Irrsinn. Der 47-Jährige läuft den Marathon nämlich nicht vorwärts, sondern rückwärts. Und als ob das nicht schon Wahnsinn genug wäre, macht er das auch noch bei fünf Marathons in nur einen Monat.

Hassan Kurt
Hassan Kurt wird den Marathon rückwärts laufen. Bild © Mainova Frankfurt Marathon

Wie kommt man nur auf so eine Idee? Offenbar aus Langeweile. Denn Kurt hatte bereits 40 Marathons vorwärts absolviert, als er 2012 etwas Neues ausprobieren wollte. Jetzt ist er aus dem Feld des Frankfurter Traditionsrennens nicht mehr wegzudenken – und hilft den anderen Läufern. "Durch das Rückwärtslaufen nehme ich den übrigen Teilnehmern eine Last von den Schultern. Sie denken dann: Wenn der es rückwärts schafft, dann muss es für mich doch vorwärts leicht funktionieren", sagt er.

Rentner auf Rekordjagd

Arne Haase
Arne Haase strebt eine Zeit von 5:45 Stunden an Bild © Mainova Frankfurt Marathon

Wo wir gerade bei der Vorbildfunktion sind, können wir an den ältesten Startern nicht vorbei. Arne Haase ist mit 85 Jahren der Alterspräsident im Feld. Aber laufmüde ist der 1932 geborene Senior nicht. Eine Zeit von 5:45 Stunden hat er vorgegeben. "Ich werde alles rausholen, was ich habe und mich sehr anstrengen, um die Distanz zu überstehe", sagt er.

Noch ambitioniertere Pläne hat Klemens Wittig. Der 80 Jahre alte Ausnahmeathlet will in Frankfurt eine neue Europa-Bestleistung in seiner Altersklasse laufen. Die bisherige Bestmarke liegt bei 3:46,03 Stunden und datiert aus dem Jahr 2011.

Grüner Marathon

Marathon
Bild © Mainova Frankfurt Marathon

An der Jagd nach dem Weltrekord hat sich Frankfurt in den vergangenen Jahren nicht mehr beteiligt, aber dafür strebt das Rennen nach einem anderen Titel: Dem des umweltfreundlichsten Marathons der Welt. Bereits 2014 holte Frankfurt diesen Titel, nun will man das wiederholen.

Aber wie wird ein Marathon grün? In dem er alle Bereiche nach umweltfreundlichen Verbesserungen abklopft. So fahren alle Teilnehmer und Helfer am Renntag kostenlos mit den Öffis. Dazu kommen Elektro-Autos auf der Strecke, Duschen, die über Solarenergie warmes Wasser bekommen, und Bio-Lebensmittel für die Verpflegungsstationen.

Brote schmieren im Akkord

Sie schwitzen, damit andere laufen können: Die zahlreichen Helfer an der Strecke und in der Organisation des Marathons. Aber wer sorgt eigentlich für die Helfer? Der SC Steinberg. Mehr als 40 Mitglieder des Vereins schmieren in den Katakomben der Festhalle im Schichtbetrieb Brötchen, richten Salat und verteilen Suppen und andere Leckereien.

Bereits zum siebten Mal sorgt das Team rund um Ingrid Keim für die Verpflegung. Wie der Verein aus Dietzenbach dazu kam? Seit Jahren organisiert der SC den Steinberger Volkslauf – offenbar so gut, dass die Verantwortlichen des Marathons darauf aufmerksam wurden und die Steinberger engagierten.

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! extra, 29.10.2017, 10 Uhr