zum Artikel Antisemitismus in Hessen : "Heil Hitler" vor der Synagoge

Frankfurt: Eine Ausstellung wird dreimal beschädigt, ein Mahnmal geschändet, ein Synagogenbesucher verhöhnt: Solchen Anfeindungen sind Juden in Hessen ausgesetzt. Eine Frankfurter Forscherin hat Verbreitung und Folgen von Antisemitismus untersucht - und ist entsetzt.

Video

zum Video AfD-Mitglieder verbreiten rechtsextreme Parolen im Netz

Heusenstamm: Immer wieder kommen Mitglieder der AfD in die Schlagzeilen, die rechte Gesinnungen verbreiten. Jüngster Fall: Der Heusenstammer AfD-Fraktionsvorsitzende Carsten Härle, der auf Facebook das Kriegsende am 8. Mai 1945 einen "Tag der Niederlage" nennt - und von einem "Teil-Genozid" an Deutschen spricht. Wie groß ist das Problem, das die AfD mit rechtsextremen Tendenzen hat?