Albert Möller
Albert Möller Bild © hr

Mein interessantester Dreh war…

...am 13. Juli 2014 in einer Frankfurter Äpplerkneipe. Überall Fernseher. Die hundertdreizehnte Minute läuft. Kommentator Tom Bartels wird langsam heiser. "Schürrle. Der kommt an! Mach ihn! Mach ihn! Er macht iiihn!! Mario Götzeeee!!!" Der Rest ist Fußballgeschichte. Und am nächsten Tag war nicht nur Tom Bartels heiser.

Mein prägendstes Fernseherlebnis war…

...der Abend des 9. November 1989. Ich, damals acht Jahre alt, stand vor dem Fernseher. Mein Papa daneben. Auf dem Bildschirm: viele Menschen und viel Mauerwerk. Mein Vater hatte feuchte Augen, ich hatte keine Ahnung. "Papa, was zeigen die im Fernsehen gerade?" - "Das wirst du später mal verstehen." Papa hat eigentlich immer recht.

Hesse sein heißt,...

...einfach unfassbar sympathisch, intelligent und gutaussehend sein.