Holger Weinert wurde vor 28 Jahren nach Hanau-Steinheim geschickt. Dort fand er ein Beispiel für den unglaublichen Umweltleichtsinn der 70er- und 80er-Jahre.