Nur ein paar Klicks im Netz und schon bin ich mitten drin in der rechten Szene. Ich bin um die vierzig Jahre alt und sympathisiere mit der AfD. Die Person gibt es eigentlich nicht. Es ist ein Selbstversuch von "defacto" im Netz. Ich klicke alles an, was mir angeboten wird und das sind meistens rechte Inhalte. Im Nu bin ich mit Menschen vernetzt, die vor allem eines antreibt: Hass gegen Flüchtlinge, Muslime und die deutsche Regierung. Neben virtuellen Beschimpfungen finde ich auch explizite Aufrufe zur Gewalt gegen Ausländer, zur Bildung bewaffneter Bürgerwehren. Wie gefährlich sind diese Aufrufe? Wie sehr beeinflusst uns diese Propaganda im Netz und wie hoch ist die Gefahr, dass wir uns selbst radikalisieren? "defacto" ist diesen Fragen nachgegangen.