Fremdenfeindliche Kommentare - sie scheinen mittlerweile in den sozialen Netzwerken fast alltäglich. Doch diesmal hat ein privater Facebook-Eintrag Konsequenzen: Die Stadt Trendelburg will mit dem Veranstalter des Extremlaufes "DragonheartBattle" nichts mehr zu tun haben, weil eine Mitarbeiterin des Veranstalters einen Kommentar mit fraglichem Inhalt bei Facebook veröffentlicht hat.