Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S darf ab Ende 2021 keine Salzabwässer im Boden versenken. Der Bund für Umwelt- und Naturschutz hatte sich am Montag auf einen Vergleich geeignet. K+S darf nach Auslaufen der Genehmigung 2021 keinen neuen Versenkantrag stellen und im Gegenzug zieht der BUND seine Klage zurück.